+++ MUSTERDEPOTS +++ Kopf-an-Kopf-Rennen Stillger kauft Immobilien-Anleihen – Depotwerte vom 27.07.2020

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
28.07.2020, 18:35  |  215   |   |   


Anleihen Finder-Musterdepot-Spiel

Im Anleihen Finder Musterdepot-Spiel liefern sich Manuela Tränkel und Markus Stillger zu Ende Juli 2020 ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Während Manuela Tränkel renditemäßig leicht auf +8,77% (Vormonat +6,72%) zulegen kann, springt Markus Stillger mit seinem Portfolio auf eine Rendite von +7,96% (Vormonat +2,00%) und sitzt der Spitzenreiterin damit im Nacken. Zudem nimmt er einige spannende Veränderungen in seinem Portfolio vor, so verkauft er die Encavis Finance BV-Anleihe mit sattem Gewinn und nimmt dafür zwei Immobilien-Anleihen neu in seinem Depot auf (Begründung weiter unten). Auch Hans-Jürgen Friedrich verbessert sich im Vergleich zum Vormonat, bleibt aber mit einer Rendite von -3,10% weiterhin im roten Bereich.

Hier finden Sie die Wertstellungen mit den Schlusskursen vom 27.07.2020 der Depots unserer drei Kapitalmarkt-Experten Manuela Tränkel (Mandura Asset Management AG), Markus „Max“ Stillger (MB Fund Advisory GmbH) und Hans-Jürgen Friedrich (KFM Deutsche Mittelstand AG):

***Durch klicken auf das jeweilige Sheet öffnet sich eine große Ansicht***

Manuela Tränkel

Markus Stillger

Zukäufe:

5% Groß & Partner-Anleihe (ISIN: DE000A254N04)

5,375% Lang & Cie.-Anleihe (ISIN:  DE000A2NB8U6)

Begründung: „Beides sind alteingesessene Frankfurter Immobilienentwickler, die in der Branche einen sehr guten Ruf haben und solide aufgestellt sind. Außerdem haben die Anleihen eine überschaubare Laufzeit und die derzeitige Projektpipeline sollte die Rückzahlung sichern.“

Verkauf:

5,25% Encavis Finance BV-Anleihe (ISIN: DE000A19NPE8)

Hans-Jürgen Friedrich

Investmentregeln des Anleihen Finder-Musterdepot-Spiels

Zweiwöchentlich haben die Investment-Profis die Möglichkeit, ihre Portfolios anzupassen. Dabei erklären Sie, warum Sie in welche Unternehmensanleihe investiert haben. Das Startkapital liegt bei 50.000 Euro. Maximal 10 unterschiedliche Anleihen dürfen im Portfolio aufgenommen werden, mind. 33% des Portfolios muss dabei aus sog. „Mittelstandssegmenten“ der deutschen Börsen stammen. Die Transaktionskosten belaufen sich auch 0,25 Prozent je Kauf/Verkaufsorder, die Liquidität wird nicht verzinst. Die Performance ergibt sich aus Zins- und Kursveränderung.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel