Boeing meldet großen Verlust und beendet Rückkäufe

Anzeige
Gastautor: XTB
29.07.2020, 13:54  |  173   |   

Boeing (BA.US) gab vor der heutigen Eröffnung der Wall Street die Ergebnisse für das zweite Quartal bekannt. Die Einnahmen beliefen sich auf 11,8 Milliarden USD (Erwartung: 12,99 Milliarden USD), während der Verlust pro Aktie bei 4,79 USD (Erwartung: -2,39 USD) lag. Der US-Flugzeugbauer wies im zweiten Quartal einen operativen Verlust von 5,3 Milliarden USD (Erwartung: -6,6 Milliarden USD) auf. Das Unternehmen beschloss, im Jahr 2021 die Produktionskürzungen auf sechs Flugzeuge pro Monat zu vertiefen. Die Auslieferungen im 2. Quartal beliefen sich auf 20 gegenüber erwarteten 24. Darüber hinaus kündigte Boeing an, dass das Unternehmen sein Aktienrückkaufprogramm beenden und andere Maßnahmen ergreifen werde, einschließlich des Abbaus von Arbeitsplätzen. Der schlechte Bericht wird den Aktienkurs während der heutigen Sitzung wahrscheinlich belasten.

Boeing (BA.US) wird in einem absteigenden Dreiecksmuster gehandelt und der schlechte Q2-Bericht birgt das Risiko, unter die Unterstützung bei 167,50 USD zu fallen. Quelle: xStation 5 
 

NEU: Trading Academy 2.0
In unserem Einmaleins des Börsenhandels lernen Sie gemeinsam mit Top-Coach und Ausbilder Wieland Arlt alle wichtigen Themen einer Trading Ausbildung. Der Videokurs bereitet Sie systematisch auf den Eigenhandel an der Börse vor >> Melden Sie sich jetzt an!


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Gastautor

XTB ist ein führendes europäisches Brokerhaus. Die rasante Wachstumsgeschichte führte 2016 zum Börsengang und machte XTB zum 4. größten Forex und CFD Broker weltweit, der öffentlich gelistet ist. Weltweit betreut XTB über 170.000 Kunden. Als Spezialist im Börsenhandel und Online Trading ermöglicht XTB seinen Kunden mithilfe modernster Handelsplattformen den direkten Zugang zu den globalen Kapitalmärkten, um Produkte wie CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETFs und Kryptowährungen sowie echte Aktien und ETFs handeln zu können.

RSS-Feed XTB

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel