Devisen: Euro nach Höhenflug etwas schwächer
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Euro nach Höhenflug etwas schwächer

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
30.07.2020, 10:45  |  252   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat seinen Höhenflug am Donnerstag vorerst gestoppt. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1750 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs in der vergangenen Nacht bei 1,1790 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1725 Dollar festgesetzt.

Am Vorabend hatte eine Dollar-Schwäche dem Euro noch Auftrieb verliehen. Mit der Veröffentlichung geldpolitischer Beschlüsse der US-Notenbank Fed war der Kurs der Gemeinschaftswährung zeitweise über die Marke von 1,18 Dollar gestiegen und erreichte bei 1,1806 Dollar den höchsten Stand seit September 2018. Allerdings zeigte sich, dass die Fed keine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik ins Spiel gebracht hatte, was dem Dollar wieder etwas Auftrieb verlieh.

Ein unerwartet starker Konjunktureinbruch in Deutschland im zweiten Quartal konnte den Eurokurs am Vormittag nicht weiter nach unten drücken. In den Monaten April bis Juni war die deutsche Wirtschaft wegen der Corona-Krise um 10,1 Prozent im Quartalsvergleich geschrumpft. Es war der stärkste Rückgang seit Beginn der vierteljährlichen BIP-Berechnungen im Jahr 1970.

Am Nachmittag steht eine Schätzung zur US-Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal auf dem Programm, die für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen könnte./jkr/jsl/fba

EUR/USD jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Wohin geht der EUR?

Diskussion: EUR-USD Chartanalyse von Kagels Trading
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel