Marktbericht LS-X am Abend: Richtung im DAX nach der FED gefunden

Marktbericht LS-X am Abend Richtung im DAX nach der FED gefunden

Anzeige
30.07.2020, 18:18  |  273   |   

Die Dokumentation des Handelstages und der Gewinner im DAX ist für Sie bereits kurz nach XETRA-Schluss aufgearbeitet. Verpassen Sie keine News.

Die abwartende Haltung des Deutschen Aktienmarktes hat ein Ende. Nach der US-Notenbanksitzung FED fand der Markt am heutigen Tag eine klare Richtung und beendete die Zeit der geringen Volatilität mit einer starken Bewegung. Wie vollzog sich diese und gab es auch Gewinner im DAX?

 

Minustag im DAX nach der FED-Sitzung

 

Direkt ab Tagesstart kam Verkaufsdruck in den Markt, welcher zuerst an die Wochentiefs und wenig später bis zur 12.600er-Marke reichte. Hintergrund war das durchaus düstere Bild, was am Vorabend vom FED-Chef Jerome Powell in der Pressekonferenz über die US-Wirtschaft gezeichnet wurde. Er stellte dabei zwar absolute Bereitschaft für weitere Maßnahmen in Aussicht, doch dies zeigt am Ende auch, wie schlecht es um die Wirtschaft bestellt ist.

Nach einem kurzen Halt an der 12.600 fiel der DAX nach Veröffentlichung des Deutschen BIPs weiter und steuerte eine Kurslücke aus Mitte Juli an, die bis zum Mittag ebenfalls geschlossen wurde. Das Deutsche BIP fiel um 10,1 Prozent im zweiten Quartal und stellt damit den größten Einbruch seit den 1970er-Jahren dar.

Für den DAX war nach dieser Meldung auch nach 300 Punkten Abschlag der Trend für den Handelstag nicht beendet. Er fiel weiter.

Mit der Veröffentlichung des US-Bruttoinlandsproduktes wurde weiterer Verkaufsdruck ausgeübt. Die Zahlen sprachen für sich - ein Minus von 32,9 Prozent hatte viele Marktakteure geschockt und zeigt noch einmal deutlich, wie es um die US-Wirtschaft steht.

 

Entsprechend schwach eröffnete die Wall Street. Der Dow Jones testete die 26.000er-Marke und erholt sich im späteren Nachmittag nun leicht.

Für den DAX reichte diese Erholung nicht mehr aus, um die Gewinne merklich zu reduzieren. Es blieb bei einem Minus von 442 Punkten und folgenden Rahmendaten:

 

Eröffnung 12.762,12PKT
Tageshoch 12.768,71PKT
Tagestief 12.253,92PKT
Vortageskurs 12.822,26PKT

 

Den Intraday-Verlauf sehen Sie an dieser Stelle mit einer Schwankungsbreite des Index von mehr als 500 Punkten.

 

 

Schauen wir nun auf die Gewinner und Verlierer in der DAX-Aktienliste.

 

Nur Verlierer im DAX

 

Wie die Zwischenüberschrift schon andeutete, heute gab es keinen Gewinner im DAX. Zumindest keine Aktie, die mit einem Kursgewinn den Tag beendete.

Die geringsten Verluste verzeichneten die Immobilienwerte Vonovia und Deutsche Wohnen. Hier schlug das Minus der Wirtschaft, welches vornehmlich aus dem Dienstleistungs- und Industriesektor herrührt, weniger durch.

Stärker verloren hingegen Fresenius und Fresenius Medical Care. Wie die Quartalszahlen bestätigten, litt Deutschlands größter privater Krankenhausbetreiber unter der Corona-Pandemie auf eine brisante Art. Da die Zahl der Intensivbetten in Frühjahr stark aufgestockt und später nicht ausgelastet wurde, stieg der Leerstand enorm an. Zudem wurden viele Operationen verschoben, wie vor allem die Klinik-Tochter Helios meldete. Weitere Auswirkungen sind dabei in der Nachfrage nach Flüssigmedizin, Narkosemitteln und klinischer Ernährung zu spüren.

 

Im Mittelfeld notierte hingegen die Deutsche Börse nach Volage der Quartalszahlen. Dazu sprachen wir am Morgen mit unserem Händler im Marktgespräch:

 

 

Die DAX-Liste als Ranking sehen Sie an dieser Stelle:

 

 

Ist die Situation im mittelfristigen Chartbild damit entschieden?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Wie seit einigen Tagen immer wieder beobachtet, näherte sich der DAX seiner Aufwärtstrendlinie aus Mitte Juni und hatte diese gestern "angebrochen". Das Signal kam dann wohl am Morgen beziehungsweise vollzogen die End-of-Day-Trader dies als Anlass für einen Ausbruch auf der Unterseite.

Entsprechend stark verlief ide Bewegung und ist im 3-Monats-Chartbild deutlich zu sehen:

 

 

Ob auf diese starke Bewegung am Freitag eine Gegenbewegung oder ein weiterer Rutsch zum Wochenausklang stattfindet, besprechen wir gerne in der Vorbörse mit unserem Händler und dem Blick auf die vorbörslichen Indikationen.

Folgen Sie uns dazu auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Dort finden Sie auch die Webinaraufzeichnung von gestern Abend mit Martin Goersch zum Thema "CoT Daten" Teil 1.

 

 

Bis morgen auf diesem Kanal alles Gute wünscht Ihnen das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel