SILBER Kippt das Edelmetall nun nach unten weg?

30.07.2020, 20:39  |  12961   |   |   

Silber entwickelte sich in den letzten Handelstagen nach Fahrplan. Das zuletzt an dieser Stelle skizzierte Bewegungsziel wurde punktgenau abgearbeitet, seitdem sieht sich das Edelmetall jedoch Gewinnmitnahmen ausgesetzt. Mit Blick auf die Historie stellt sich die Frage, ob das Edelmetall nun nach unten wegkippen könnte. Es wäre ja nicht das erste Mal, dass eine fulminante Rally in einem nicht minder fulminanten Abverkauf enden würde. Oder aber ist dieses Mal doch alles anders?

Rückblick. In unserer Kommentierung vom 25.07. hieß es unter anderem „[…] Sowohl die vermeintlich psychologisch relevanten 20,0 US-Dollar als auch das Hoch aus dem Jahr 2016 bei 21,1 US-Dollar stellten keine ernsthaften Bewährungsproben dar. Silber schwang sich mühelos auf und markierte mit knapp 23,3 US-Dollar kürzlich ein neues 52-Wochen-Hoch. […] Nachdem Silber zwischenzeitlich auch den Bereich von 22+ US-Dollar überspringen konnte, steht nun die Tür in Richtung 25,0 / 26,3 US-Dollar weit offen. Nichtsdestotrotz gilt es auch, die überkaufte Lage der Bewegung zu thematisieren, die unter anderem durch die veritable Fahnenstange „ein Gesicht“ bekommen hat.“


Silber stieß mittlerweile bis in den Bereich von 26,3 US-Dollar vor und arbeitete damit das zuletzt an dieser Stelle skizzierte Bewegungsziel ab. Das Erreichen dieser „alten“, aus dem Jahr 2012 stammenden Widerstandszone initiierte jedoch Gewinnmitnahmen. Mit Blick auf die fulminante Rally und der veritablen Fahnenstange kommen diese Gewinnmitnahmen nicht überraschend. Sie sind – sofern sie sich in geordneten Bahnen abspielen – sogar wünschenswert. 

Wichtig ist, dass dieser Rücksetzer bzw. Konsolidierungen kein „Eigenleben“ bzw. Dynamik entwickelt. In Bezug auf die aktuelle Konstellation bedeutet das, dass alles, was sich oberhalb von 21,1 US-Dollar (Hoch aus dem Jahr 2016) abspielen sollte, Silber im Spiel hält. Geht es darunter oder gar unter die 20,0 US-Dollar werden die Karten noch einmal neu gemischt und eine Neubewertung der Lage wäre erforderlich. 

Kurzum: Mit Blick auf die aktuelle Gemengelage hat Silber unserer Meinung nach weiterhin das Momentum auf seiner Seite. Oberhalb von 20,0 US-Dollar – idealerweise oberhalb von 21,1 US-Dollar – ist alles im grünen Bereich. Auf der Oberseite gilt: Sollte Silber über die 26,3 US-Dollar vorstoßen, könnte sich die Tür in Richtung 30,0 US-Dollar öffnen, wie ein Blick auf den aktuellen 10-Jahres-Chart auf Monatsbasis zeigt.


 

Silber jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends