Drone Delivery Canada meldet Geschäftsvereinbarung mit der Georgina Island First Nation für COVID-19-Projekt

Nachrichtenquelle: IRW Press
31.07.2020, 07:11  |  1308   |   |   

TORONTO (ONTARIO), 30. Juli 2020. Drone Delivery Canada Corp. (TSXV: FLT; OTC: TAKOF; Frankfurt:  A2AMGZ oder ABB.F) (das „Unternehmen“ oder DDC“) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit der Unterstützung seines Verkaufsvertreters Air Canada (TSX: AC) sowie der Pontiac Group zum 30. Juli 2020 eine Geschäftsvereinbarung (die „Vereinbarung“) mit der Georgina Island First Nation (die „GIFN“) abgeschlossen hat, um die patentierte Drohnenlieferlösung von DDC für die Versorgung der GIFN-Gemeinde in Ontario einzusetzen.

 

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird DDC unter Einsatz seiner Drohne des Typs Sparrow und seiner DroneSpotTM-Start- und Landezonen sowie bei Bedarf zusätzlicher Drohnenfluginfrastruktur eine festgelegte Lieferflugroute, die in beide Richtungen zwischen der GIFN-Gemeinde auf dem Festland und Georgina Island bedient wird, einrichten. Der gesamte Flugbetrieb erfolgt gemäß den kanadischen Luftfahrtbestimmungen und den Fluggenehmigungen von Transport Canada. Die Flüge werden von DDC von seinem Operations Control Center (Anm.: Verkehrszentrale) in Vaughan (Ontario) aus fernüberwacht. DDC wird die Standortinfrastruktur in Kürze bereitstellen und geht davon aus, im dritten Quartal 2020 mit der Bereitstellung von Drohnenlieferdiensten im Rahmen der Vereinbarung beginnen zu können.

 

Die GIFN wird die Drohnenlösung von DDC einsetzen, um den zwischenmenschlichen Kontakt auf ihrem Fährdienst zur Insel einzuschränken, indem Frachtgüter im Zusammenhang mit COVID-19 wie persönliche Schutzausrüstung (PSA), Hygiene-Kits, Testkits, Abstrichstäbchen usw. mit einer Drohne transportiert werden.

 

Die Vereinbarung sieht die Zahlung einer im Voraus zu entrichtenden Pauschalgebühr für Verwaltungsdienstleistungen im Zusammenhang mit dem Projekt vor. Die Laufzeit der Vereinbarung beträgt sechs Monate.

 

Der GIFN wurde von der kanadischen Regierung über Indigenous Services Canada (Anm.: kanadische Regierungsbehörde für indigene Angelegenheiten) die Finanzierung dieses Projekts zur Lieferung von medizinischen Hilfsgütern an die Gemeinde sowie die Abholung von Proben aus der Gemeinde durch Drohnen gewährt. Indigenous Services Canada betrachtet dieses Projekt als ein Pilotvorhaben, das einen Proof of Concept für die zukünftige Erwägung eines Einsatzes von Drohnenlieferungen als effektive Möglichkeit zur Einschränkung des zwischenmenschlichen Kontakts während einer Pandemie bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Versorgung mit medizinischen Hilfsgütern im Zusammenhang mit COVID-19 erbringen soll.

Seite 1 von 4
Drone Delivery Canada Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel