SAP und VW – jetzt einsteigen?

Gastautor: Daniel Saurenz
31.07.2020, 10:06  |  215   |   |   

Börse_Faz_SymbolRund 800 Punkte hat der DAX nun innerhalb von einer Woche eingebüßt. Viele Analysten hatten Corona bei 13.300 Punkten abgehackt. Die Notenbanken werden es schon richten. Aber ganz so einfach ist es an der Börse nun doch nicht und nun steht uns ein volatiler Sommer bevor. Wir haben unsere Abonnenten darauf eingeschworen und in den vergangenen Wochen in den Depots immer wieder Gewinne kassiert. Wir halten hohe Liquidität vor, die wir nach unten im Markt peu a peu einsetzen möchten. Unser aktuelles Video zur Marktlage aus unserem Börsendienst vom Donnerstag finden Sie unten auch hier im freien Bereich. Bei SAP sind Sie nun mit der WKN UD6DLC mit Hebel 3 dabei, bei VW mit der WKN DFD71E. 

 

 

Liebe Abonnenten,

 
 
wir blicken im Video ausführlich auf die aktuelle Marktlage. Daniel erklärt warum man sich derzeit nicht überheblich verhalten sollte, was auch Aktien wie Kodak betrifft. Um 14.30 Uhr folgt dann das BIP in den USA. Wer kurzfristig handelt, achtet darauf. 
 
Charts zur Marktverfassung: 
 
Anteil Aktien über 21-Tage-Line spricht nicht für das Tief, jedoch zuletzt schon bei 31 Prozent gekauft. 
 466c0299-e7a3-4224-95e5-cadb05f047f8 
 
 
 
DAX testet kurzfristig erste Extremzone:
 
1717593c-1496-46a2-8b95-1ea00aab4b28
 
 
 
… aber US-Sentiment noch sehr bullish…
 
eb568e28-122d-4a3b-9bd1-1954f80a5c53

—————————————-

Vielen Dank für ihr Abonnement – bei Fragen und Anregungen antworten Sie einfach auf diese Mail oder schreiben Sie an info@feingold-research.com.

image001.jpg



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel