Apple verdient erneut mehr als erwartet

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
31.07.2020, 13:41  |  121   |   
San Francisco 31.07.2020 - Apple hat im abgelaufenen Quartal mehr Geräte abgesetzt als erwartet, der Umsatz hat einen Quartalsrekord erreicht. Das Unternehmen gab auch bekannt, dass der Launch neuer iPhones verschoben werde.

Apple setzte im abgelaufenen Quartal, dem dritten Geschäftsquartal, 59,7 Mrd. USD um. Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz um elf Prozent. Der Gewinn je Aktie stieg um 18 Prozent auf 2,58 USD je Aktie.

Das Unternehmen teilten mit, dass der Absatz bei Produkten und Dienstleistungen im zweistelligen Prozentbereich gewachsen ist. Der Produktumsatz belief sich auf 46,529 Mrd. USD, der Umsatz aus Dienstleistungen lag bei 13,156 Mrd. USD.

Operativ verdiente Apple 13,091 Mrd. USD, unter dem Strich wurden 11,253 Mrd. USD verdient.

In Europa setzte Apple 14,173 Mrd. USD um, 27,018 Mrd. USD waren es jenseits des Atlantiks. Der chinesische Markt steuerte 9,329 Mrd. USD bei.

Mit 26,418 Mrd. USD waren iPhones weiterhin das wichtigste Produkt des Unternehmens. Mit Macs wurden 7,08 Mrd. USD umgesetzt, bei iPads waren es 6,582 Mrd. USD. Im Bereich Wearables, Home and Accessories wurden 6,45 Mrd. USD umgesetzt, 13,156 Mrd. USD waren es bei den Services.

Apple wird zum 31. August einen Aktiensplit durchführen, um die Papiere einer breiteren Investorenbasis zugänglich zu machen.

Neue iPhones wird das Unternehmen in diesem Jahr nicht im September verkaufen. Finanzchef Maestri sagte, dass neue Geräte einige Wochen später verfügbar sein würden.

Apple verbessern sich vorbörslich um 6,0 Prozent auf 407,86 USD.



Apple Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?
Wertpapier



Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel