Marktbericht LS-X am Abend: Leichte Abgaben zum Wochenschluss im DAX

Marktbericht LS-X am Abend Leichte Abgaben zum Wochenschluss im DAX

Anzeige
31.07.2020, 18:09  |  206   |   

Die Dokumentation des Handelstages und der Gewinner im DAX ist für Sie bereits kurz nach XETRA-Schluss aufgearbeitet. Verpassen Sie keine News.

Der starke Rutsch am Donnerstag musste von den DAX-Akteuren erst einmal verarbeitet werden. Eine erste Gegenbewegung war schnell getätigt, danach galt es, auf die Reaktion der Wall Street zu warten. Hier ergaben sich weitere Verluste. Was ereignete sich genau?

 

Wochenausklang im negativen Bereich

 

Zum Tagestart konnte die 12.400 solide verteidigt werden und damit ein Abstand zu den Tiefs vom Donnerstag eingehalten. Positive Quartalszahlen aus der US-Tech-Branche zeigten Wirkung und stützten den Aktienmarkt. Allen voran Apple, welche Umsatz, Gewinn und auch den wichtigen iPhone-Umsatz entsprechend steigern konnten. Knapp 60 Milliarden Dollar Umsatz im letzten Quartal lassen das Unternehmen weiter positiv in die Zukunft blicken und den Kurs an das Allzeithoch steigen.

Ebenfalls sehr positiv wurden die Zahlen von Amazon bewertet. Hier stand eine Umsatzsteigerung im Jahresvergleich von 40 Prozent auf 88,9 Milliarden Dollar in der Bilanz. Das sind rund 75 Milliarden Euro und brachte einen Gewinn von 5,2 Milliarden Dollar - etwa das Doppelte wie noch im Vorjahreszeitraum.

Facebook und Alphabet meldeten ebenfalls Quartalszahlen. Dazu nahm unser Händler am Morgen im Marktgespräch entsprechend Stellung:

 

 

Auf dieser Europhoriewelle stieg der DAX bis über 12.500 Punkte, bevor er erneut von Sorgen um die wirtschaftliche Entwicklung ergriffen wurde. Am Nachmittag wurden die Gewinn komplett abgeben. Vor dem Hintergrund einer schwächeren Wall Street erreichte der DAX dann sogar ein neues Tagestief und fand sich zum XETRA-Schluss in einem Abverkauf wider. Damit schloss den letzten Handelstag der Woche mit einem Minus von 66 Punkten genau auf Tagestief.

Die Eckdaten des Tages sehen Sie hier:

Eröffnung 12.403,10PKT
Tageshoch 12.524,75PKT
Tagestief 12.313,36PKT
Vortageskurs 12.379,65PKT

 

Ebenfalls den Intraday-Chart mit der schnellen Bewegung zum Handelsende auf der Unterseite:

 

 

Der Goldpreis stieg zum Wochenausklang weiter, was sich ebenfalls belastend auf das Sentiment der Marktteilnehmer auswirkte. Hier ist immer wieder die runde Marke von 2.000 USD im Gespräch, welche bisher noch nie erreicht wurde:

 

 

 

Schauen wir nun auf die Gewinner und Verlierer in der DAX-Aktienliste.

 

Erneut fast nur Verlierer im DAX

 

Nachdem gestern alle DAX-Werte im Minus schlossen, gab es heute zumindest ein paar Gewinner.

Hervorzuheben ist Linde. Der Konzern hat unter Corona wenig zu leiden, wie heute bekannt wurde. Der Gewinn soll in diesem Jahr sogar von 7,60 bis 7,80 US-Dollar je Aktie steigen, was einem Anstieg von 4 bis 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahrentspricht. Vor wenigen Wochen sprach man noch bestenfalls von einem bereinigten Gewinnanstieg im "mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich". Dies freute Investoren und Aktionäre und sorgten für einen Tagesanstieg gegen den Markttrend.

Auf der Flop-Seite standen die Automobilwerte und deren Zulieferer. Eine sich abkühlende Wirtschaft könnten hier zu einer längeren Durststrecke führen. Aus dieser Angst heraus fielen Daimler, Volkswagen und BWM jeweils um mehr als 4 Prozent.

 

Das Ranking der Tops und Flops sehen Sie in folgender Tabelle geordnet:

 

 

Wie stellt sich das mittelfristige Chartbild dar?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Mit dem gestrigen Bruch des Aufwärtstrends hat sich das Chartbild verschlechtert. Trotz einer Gegenbewegung konnte kein Tagesschluss im Gewinn vollzogen werden. Damit schliesst der Juli genau 1.000 Punkte unter seinem Höchststand:

 

 

In Anbetracht der aktuellen Wirtschaftsdaten sind die kommenden Wochen hier entscheidend für den Trend in Richtung Herbst. Kommt es hier zu einer Besserung, die nicht nur der New Economy hilft sondern auch der traditionellen Industrie?

 

Über diese Diskrepanz zwischen der Old Economy und der New Economy sprechen wir morgen im Wochenendgespräch. Folgen Sie uns dazu auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

 

Bis morgen auf diesem Kanal alles Gute wünscht Ihnen das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel