CFA-Prüfungen ab 2021 vollständig digital

Gastautor: Simon Weiler
05.08.2020, 10:43  |  169   |   |   

Mit der beschleunigten Umstellung auf Computer-Based Testing (CBT) für Level II und III reagiert das CFA Institute auf die Auswirkungen von COVID-19. Ziel ist, alle Prüfungen des CFA-Programms computerbasiert in sicheren Testzentren durchzuführen, anstatt auf Papier in großen Sälen. Diese Umstellung ist für die Level-I- Prüfungen bereits im Gange und erlaubt kleinere Prüfungszentren, mehr Prüfungstermine und eine einfachere Terminplanung mit mehr Standorten. 

Die Entwicklung hin zu computergestützten Prüfungen ist aber auch Ergebnis des weltweiten Wandels wie heute Tests durchgeführt und Fähigkeitsnachweise erhoben werden und trägt zudem der Tatsache Rechnung, dass das Investment Management in einer digitalen Welt operiert. Die computergestützten Tests erlauben dem CFA Institute, die Aufgabenstellungen heutiger Investment Professionals realitätsnah in Prüfungen und Lernerfahrungen abzubilden. Für die Abwicklung der computergestützten Prüfungen wird das CFA Institute – wie bislang für die Level-I- Tests – vor allem mit Prometric zusammenarbeiten. In Indien und Afrika ist der British Council Kooperationspartner. 

Margaret Franklin, CFA, Präsidentin und CEO des CFA Institute, kommentiert: «Die letzten CFA-Prüfungen auf Papier bedeuten das Ende einer Ära. Doch die technologischen Fortschritte bei computerbasierten Tests ermöglichen es uns, den wachsenden Anforderungen unserer Kandidatinnen und Kandidaten rund um den Globus mit einer größeren Auswahl an Prüfungszentren und flexibleren Zeitplanungsoptionen gerecht zu werden. Dabei gehen wir sorgfältig vor, um eine nahtlose Umstellung sicherzustellen und den Kandidatinnen und Kandidaten noch bessere Prüfungserfahrungen zu ermöglichen. Es versteht sich von selbst, dass wir die sehr hohen Anforderungen an das Bestehen der CFA-Prüfungen aufrechterhalten werden.» 

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel