DGAP-News Medios AG: Dynamisches Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2020, Sondereffekte belasten Ergebnis (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.08.2020, 11:46  |  419   |   |   

Medios AG: Dynamisches Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2020, Sondereffekte belasten Ergebnis

^
DGAP-News: Medios AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognoseänderung Medios AG: Dynamisches Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2020, Sondereffekte belasten Ergebnis

05.08.2020 / 11:46
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung

Medios AG: Dynamisches Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2020, Sondereffekte belasten Ergebnis

* Umsatzplus von rund 28 % - Ergebnis durch Corona-bedingte Sondereffekte und Wachstumsinvestitionen beeinflusst

* Anpassung der Prognose für 2020

Berlin, 5. August 2020 - Die Medios AG ("Medios"), eines der führenden Specialty Pharma Unternehmen in Deutschland, hat ihr dynamisches Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2020 laut vorläufiger Berechnungen fortgesetzt. Der Konzernumsatz stieg von Januar bis Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28,2 % auf 292,9 Mio. EUR (Vj. 228,5 Mio. EUR). Zudem konnte das Partnernetzwerk von Medios deutlich ausgebaut werden. Die Anzahl der spezialisierten Partnerapotheken erhöhte sich im Zeitraum von Ende Dezember 2019 bis Ende Juni 2020 von rund 200 auf deutlich mehr als 300. Das um Sonderaufwendungen bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)* lag im ersten Halbjahr 2020 bei 6,5 Mio. EUR (Vj. 7,7 Mio. EUR). Das um Sonderaufwendungen bereinigte Konzernergebnis vor Steuern (EBT)* belief sich auf 4,9 Mio. EUR (Vj. 6,8 Mio. EUR). Die zum Umsatz disproportionale Ergebnisentwicklung resultiert insbesondere aus Investitionen in das zukünftige Wachstum, die sich voraussichtlich auch noch im zweiten Halbjahr auf die Ergebnisse auswirken werden.

Zudem führten Corona-bedingte Sondereffekte zu weiteren Ergebnisbelastungen: Die im ersten Quartal begonnene Bevorratung in Folge der Kontingentierung bestimmter Medikamente erfolgte zu höheren Einkaufspreisen und führte damit zu geringeren Margen als geplant. Dieser Effekt setzte sich unerwartet auch im kompletten zweiten Quartal fort, und Medios geht nun davon aus, dass diese außerordentliche Entwicklung auch noch im zweiten Halbjahr andauern wird.

Manfred Schneider, CEO der Medios AG: "Wir sind stolz darauf, so gut durch die Krise zu kommen. Im ersten Halbjahr 2020 konnten wir trotz Corona weiterhin kräftig wachsen und jeden Monat mit einem Gewinn abschließen. Besonders freut uns, dass alle unsere Mitarbeiter weiterhin in Vollzeit beschäftigt sind und wir auf Kurzarbeit verzichten können."

Seite 1 von 4
Medios Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel