Ölpreise legen erneut kräftig zu - Geopolitischen Risiken im Fokus
Foto: kodda - 123rf Stockfoto

Ölpreise legen erneut kräftig zu - Geopolitischen Risiken im Fokus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.08.2020, 13:20  |  920   |   |   

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Mittwoch an die kräftigen Gewinne vom Vortag angeknüpft und weiter deutlich zugelegt. Nachdem die Notierungen am Morgen noch leicht gesunken waren, ging es ab dem Vormittag mit den Preisen nach oben. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 45,51 US-Dollar. Das waren 1,08 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,11 Dollar auf 42,81 Dollar.

Marktbeobachter verwiesen auf eine verheerende Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut, die am Ölmarkt die Sorge vor einer instabilen Lage in der Region geschürt habe. Am Dienstag hatten noch besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten den Ölpreisen Auftrieb verliehen. Im Juni war der Auftragseingang in der US-Industrie stärker als erwartet gestiegen.

Im weiteren Handelsverlauf rückt die Entwicklung der US-Ölreserven wieder stärker in den Fokus. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) in der vergangenen Woche einen Rückgang der Lagerbestände an Rohöl um knapp 8,6 Millionen Barrel verzeichnet hat.

Die API-Daten konnten die Ölpreise am Vorabend und am Morgen nicht nennenswert bewegen. Am Nachmittag werden die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung erwartet, die für neue Impulse am Ölmarkt sorgen könnten. Ein Rückgang der Ölreserven stützt in der Regel die Ölpreise./jkr/jsl/fba

Seite 1 von 2
Benzin jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel