Bolivien Regierung liefert wegen Blockaden Sauerstoff per Flugzeug

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.08.2020, 17:19  |  107   |   |   

LA PAZ (dpa-AFX) - Boliviens Regierung hat eine Luftbrücke errichtet, um Sauerstoff für Corona-Patienten in drei von Straßenblockaden abgeschnittene Städte zu fliegen. Demonstranten, die der linken MAS-Partei des ehemaligen Präsidenten Evo Morales nahe stehen, demonstrieren mit Blockaden für die Einhaltung des Wahltermins am 6. September. Die Zeitung "La Razón" berichtete von 75 Blockaden in sechs Departments. 400 Sauerstoffflaschen seien nach La Paz, Cochabamba und Oruru geflogen worden, teilte das bolivianische Verteidigungsministerium am Mittwoch mit.

Das Oberste Wahlgericht des Andenstaats hatte die Wahlen eines neuen Präsidenten und eines neuen Parlaments zuletzt ein weiteres Mal auf den 18. Oktober verschoben. Zuvor waren die für den 3. Mai vorgesehenen Wahlen wegen der Corona-Pandemie auf den 6. September gelegt worden. Die Opposition wirft der Regierung vor, die Pandemie als Begründung zu nutzen, um die Wahlen auf unbestimmte Zeit hinauszuzögern.

In Bolivien ist eine Übergangsregierung im Amt. Nach der Präsidentenwahl vom 20. Oktober 2019 war der damalige Präsident Morales auf Druck des Militärs zurückgetreten. Ihm wurde Wahlbetrug vorgeworfen. Der Ex-Präsident lebt derzeit im Exil in Argentinien. Weil er keinen ständigen Wohnsitz in Bolivien hat, untersagte ihm die bolivianische Wahlbehörde die Kandidatur für einen Sitz im Senat./mfa/DP/fba

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel