Marktbericht LS-X am Abend: US-Arbeitsmarkt mit geringer Auswirkung zum Wochenausklang

Marktbericht LS-X am Abend US-Arbeitsmarkt mit geringer Auswirkung zum Wochenausklang

Anzeige
07.08.2020, 18:05  |  180   |   

Die Dokumentation des Handelstages und der Gewinner im DAX ist für Sie bereits kurz nach XETRA-Schluss aufgearbeitet. Verpassen Sie keine News.

Der Handel zum Freitag stand ganz klar im Zeichen des US-Arbeitsmarktberichtes. Im Vorfeld kam es noch einmal zu einem Test der jüngsten Unterstützung und einem Anlauf an die 12.700er-Marke. Mit einem kleinen Gewinn schloss der Handelstag letztlich und hinterließ folgende Storys.

 

Mühsames Plus zum Wochenausklang

 

Am Morgen war die Zurückhaltung vom Vortag zu spüren, als der DAX sämtliche Tagesgewinne wieder abgegeben hatte. Über 12.600 kam es immer wieder zu schnellen Bewegungen auf der Unterseite, die den Index schliesslich am Vormittag noch einmal sehr genau zum Vortagestief drückten. Dies entsprach einer Region, die bereits mehrfach als Unterstützung gehalten hatte - so auch heute wieder. Über die Mittagszeit und in Erwartung der US-Arbeitsmarktdaten 14.30 Uhr kletterte der Index wieder nach oben und sprang mit den Daten selbst um 60 Punkte an.

Der Juli zeigte eine stärker als erwartete Erholung am Arbeitsmarkt. Mit 1,763 Millionen neu geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft lag dieser Wert rund 163.000 über den Prognosen. Damit fiel auch die US-Arbeitslosenquote auf nun 10,2 Prozent. Prognostiziert war ein Rückgang auf 10,5 Prozent nach 11,1 Prozent im Vormonat Juni. Womöglich ist die US-Wirtschaft damit bereits wieder auf Erholungskurs.

So interpretierten es die Aktienmärkte zumindest und halfen dem DAX auf ein neues Tageshoch bei 12.691 Punkten. Nur geringfügig tiefer schloss der Tag mit einem Gewinn von 83 Punkten.

 

Erleichternd kam der Rückgang im Goldpreis hinzu, der nach dem US-Arbeitsmarkt um rund 40 Dollar nachgab. Dazu sprachen wir am Morgen mit unserem Händler ausführlich an dieser Stelle:

 

 

Die Parameter des Handelstages und der Intraday-Chart sind hier dargestellt:

Eröffnung 12.634,79PKT
Tageshoch 12.691,66PKT
Tagestief 12.517,44PKT
Vortageskurs 12.591,68PKT

 

 

 

 

Schauen wir nun auf die Gewinner und Verlierer in der DAX-Aktienliste.

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Die Deutsche Telekom setzte sich an die Spitze des DAX-Rankings. Hier gab es eine positive Meldung aus den USA, wo die Tochter T-Mobile-US nun derzweitgrößte Mobilfunkanbieter ist. Das Unternehmen überholte den direkten Wettbewerber AT&T. Letztlich nicht aus eigener Kraft, denn durch die Übernahme von Sprint wurden auch eine Vielzahl an Kunden übernommen.

Bei Siemens und Deutsche Wohnen klangen noch die Quartalsergebnisse entsprechend nach, über die wir an den Vortagen berichteten.

Auf der negativen Seite fiel beiersdorf auf. Die Corona-Krise und viele ausgefallenen Urlaube machen den Hamburger Konzern zu schaffen. Vor allem bei Sonnenschutzprodukten gab es starke Umsatzeinbußen. Im ersten Halbjahr sank damit das Ebit von 593 Millionen auf 472 Millionen Euro. Immerhin gab es nach Steuern einen Gewinn von 291 Millionen Euro, nach 417 Millionen im Vorjahreszeitraum. Das Konsum- als auch das Klebstoffgeschäft bleiben hier jedoch die Bereiche mit den größten Sorgen.

 

Das Ranking der Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie in folgender Tabelle geordnet:

 

 

Wie stellt sich das mittelfristige DAX-Chartbild dar?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Ein direkter Durchbruch durch die Unterstützung bei 12.520 erfolgte nicht, so dass der Index seine Chance auf ein weiteres Ansteigen in der neuen Handelswochen wahren konnte. Insgesamt engte sich die Volatilität jedoch ein. Charttechnisch kann dies entsprechend dargestellt werden:

 

 

Die US-Arbeitsmarktdaten könnten hier noch einmal im Nachgang für einen Impuls sorgen. Aus der Nachbörse ist bisher nichts zu bemerken, doch freuen wir uns auf die kommende Handelswoche. Auch da sind wir gerne wieder für Sie auf unserem youtube-Kanal der LS-Exchange zu sehen.

 

Alles Gute zum Wochenende wünscht Ihnen das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel