Erneute Sensationsmeldung Letzte Ad-Hoc-Meldung Auslöser für über 200% Kursplus an nur einem Handelstag...

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
08.08.2020, 17:15  |  48470   |   

… Folgt am Montag die Wiederholung?

Sensationsmeldung bei Mountain Valley MD: Rein biologische Produktinnovation revolutioniert Landwirtschaft! +++ Exklusive Vertriebsrechte ab sofort bei Mountain Valley MD +++ Erneute “Kursparty” am Montag wohl wahrscheinlich

Revolutionär war schon heute vor einer Woche die passende Bezeichnung und so ist sie es auch heute wieder. Schon Anfang der Woche löste eine Meldung einen Kurszuwachs von zeitweise gar über 200% an nur einem Handelstag aus. Dieses Szenario könnte sich jetzt wiederholen und der “frühe Vogel” womöglich ganz besonders profitieren.

Die geschützte Quicksome™-Technologie des innovativen und aufstrebenden Unternehmens Mountain Valley MD mit Sitz im kanadischen Ontario könnte künftig weltweit nadellose Impfungen ermöglichen. Die US-Gesundheitsbehörde FDA bestätigte jüngst erste positive Ergebnisse:

Die Quicksome™-Technologie von Mountain Valley MD ermöglicht erfolgreich die Stabilisierung des Polio-D-Antigen für Impfstoffe. Zum Wochenende hin wurde zudem bekannt, dass jetzt zwei präklinische Studien starten, mit denen die Wirksamkeit der zur Beseitigung der wichtigsten Einschränkungen bei der Absorption des oralen Arzneimittels Ivermectin nachgewiesen werden soll (Ivermectin wird derzeit auch von einigen Unternehmen in Hinblick einer möglichen Behandlung von Covid-19 erforscht). Werden auch hier wieder positive Ergebnisse bestätigt, dürfte Mountain Valley MD in aller Munde sein. Hier könnte also ein erheblicher Hebel für Anleger liegen, die noch im Frühstadium investieren.

Zweifellos scheint: Der Ansatz der Quicksome™-Technologie des Unternehmens ist definitiv revolutionär! Er könnte nicht nur Impfungen zukünftig “nadellos” machen, sondern auch Millionen Diabetes-Patienten vom Insulin spritzen befreien.

Doch jetzt legt Mountain Valley MD noch einmal eine Sensation obendrauf:

Mountain Valley MD*
WKN: A2P082
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

Breaking News: Mountain Valley MD Secures Distribution Rights for New Agricultural Plant Stimulant

CannaBloom™ ist ein zu 100 Prozent biologisches und höchstinnovatives Produkt und wird in der Landwirtschaft angewendet, um die Pflanzenerträge zu steigern, indem die “Anti-Stress-Abwehrmechanismen” der Pflanzen auf zellulärer Ebene ohne den tatsächlichen Stressfaktor aktiviert werden. Was komplex klingen mag, scheint zu funktionieren:

Es wurden bereits über 200 (!!) Tests mit der Produktinnovation durchgeführt, die zu sensationellen Ergebnissen führten. Ein großer Kartoffelproduzent im kanadischen Ontario (Beattie’s Farms / Distillers), der seine Ernte zu Wodka verarbeitet (übrigens einen mehrfach prämierten), konnte diese um über 20% steigern. Bei manch anderen Tests kam es sogar zu einer Steigerung von 40% der Pflanzenerträge, alles rein biologisch und ohne Chemie!

Bauern und Großproduzenten könnten künftig also mit dem Einsatz von CannaBloom auf kostenintensive und chemische Düngemittel komplett verzichten, eine weitere Produktrevolution, für die sich Mountain Valley MD jetzt die internationalen Vertriebsrechte gesichert hat, wie am Freitagabend nach Börsenschluss in Nordamerika bekannt wurde. Der Aktienkurs sollte somit wohl am Montag erneut einen äußerst heftigen Sprung hinlegen:

Erneut mehrere hundert Prozent Zugewinn?

Mountain Valley-CEO David Hancock sieht unglaubliches Potenzial in diesem Deal und auch wir sind überzeugt, dass sich soeben ein Multimilliarden-Markt für Mountain Valley MD und CannaBloom eröffnet. Dieser Deal dürfte folglich am Montag noch einmal für eventuell sogar wieder prozentual dreistellige Zugewinne sorgen können. Denn quasi über Nacht stößt Mountain Valley MD mit dieser Produktinnovation in einen wirklich gewaltigen Markt. Das Produkt ist verkaufsbereit und die Wirksamkeit dank zahlreicher Test mit teils prominenten Unternehmen wie Beattie’s Distillers in Kanada bestätigt.

Der Deal erscheint so gut, dass er fast schon unglaublich anmutet. Aber es ist wahr, CannaBloom funktioniert ganz offensichtlich, wie mehr als 200 durchgeführte Tests bestätigen sollen. Mehr Informationen zu CannaBloom und im speziellen auch zur Fallstudie mit Beattie finden interessierte LeserInnen auf der Website von CannaBloom:  https://cannabloom.com/beatties-case-study

 

Mountain Valley MD: Eine Wette auf gleich mehrere großartige Produktinnovationen

Seitdem die US-Gesundheitsbehörde FDA kürzlich erste positive Ergebnisse der Quicksome™-Technologie bestätigt hat, ist bei der Aktie des kanadischen Biotech- & Lifestlye-Unternehmens Mountain Valley MD offensichtlich bereits eine  Neubewertung im Gange, deren Tempo durch den jetzt bekannt gewordenen CannaBloom-Deal noch einmal ganz deutlich gesteigert werden dürfte. Aber auch weitere Ergebnisse von Tests der Quicksome™-Technologie könnten schon sehr kurzfristig den Kurs der Aktie weiter anheizen.

Das Team von Mountain Valley MD ist der Ansicht, dass sein markenrechtlich geschütztes Quicksome™-Produktionsverfahren rasch zur Herstellung zahlreicher Impfstoffe und Proteine im industriellen Maßstab führen wird.

Wir glauben, dass Anleger, die frühzeitig positioniert sind, im Erfolgsfall absolut überdurchschnittlich profitieren sollten. Dass jetzt zeitnah auch das Interesse einiger Pharmariesen an Quicksome™ folgen könnte, darf man nach den positiven FDA-Ergebnissen wohl durchaus als eine mögliche logische Konsequenz schlussfolgern. Auch hierin liegt ein zusätzlicher Hebel eines wahrscheinlich erheblichen Ausmaßes, denn ginge etwas derartiges über die Börsenticker, dürften die Tage als Pennystock für die Aktie von Mountain Valley wohl sehr schnell gezählt sein.

Die von der FDA gemeldeten Stabilisierungsergebnisse im Hinblick auf das Polio-D-Antigen zeigen, dass das von Mountain Valley MD entwickelte und markenrechtlich geschützte und patentierte Niedrigtemperatur-Herstellungsverfahren Quicksome™ für orale Filme erfolgreich bei wärmeinstabilen Impfstoffen, komplexen Proteinen wie Insulin oder Glukagon, Peptiden sowie anderen wärme- und oxidationsempfindlichen Molekülen und Konstrukten eingesetzt werden kann, erklärt Mike Farber, der sich für die Leitung der Forschungen bei Mountain Valley verantwortlich zeichnet.

Das Team von Mountain Valley MD ist der Ansicht, dass sein markenrechtlich geschütztes Quicksome™-Produktionsverfahren rasch zur Herstellung zahlreicher Impfstoffe und Proteine im industriellen Maßstab führen wird. Der biologische Wirkmechanismus soll auch bei erhöhten Temperaturen erhalten bleiben. Dies würde eine Langzeitstabilität sicherstellen, den globalen Vertrieb vereinfachen, eine entsprechende Lagerhaltung ermöglichen, um auch für Pandemien gerüstet zu sein, aber auch noch andere Vorteile im Hinblick auf die Verabreichung und Verbreitung bieten.

Mit der neuen Technologie können Wirkstoffe nämlich völlig schmerzfrei ohne Spritze oder Nadel verabreicht werden, wodurch sich auch das Infektionsrisiko und die üblichen Reaktionen an der Einstichstelle verringern. Zudem würde das bis dato komplizierte Prozedere im Zusammenhang mit der Verabreichung einer Injektion an Patienten unter ärztlicher Aufsicht entfallen.

Microcap-Chance und immer noch Geheimtipp

Die Aktie des Unternehmens, das erst seit Frühjahr diesen Jahres an der Börse ist und einen zweistelligen Millionenbetrag (CDN) von Investoren einkassiert hat, sollte in unseren Augen derzeit hierzulande ein noch immer echter Geheimtipp sein, von dem Anleger der frühen Stunde überproportional stark profitieren könnten. Aktuell handelt es sich um einen Pennystock. Mit einer Bewertung von derzeit unter 40 Mio. Euro (Stand 7.8.) ist das Unternehmen als Microcap einzustufen.

Wir glauben, dass Anleger, die nicht all zu lange zaudern, renditetechnisch erhebliche Vorteile haben könnten. Gelingt den Forschern des Unternehmens jetzt schon zeitnah der ganz große Durchbruch mit der Quicksome™-Technologie, sehen wir vielleicht sogar mögliche Renditen im vierstelligen Prozentbereich. Und so schlecht stehen die Chancen da unseres Erachtens nicht, ist die jüngst veröffentlichte Meldung über die erfolgreichen Tests der FDA hinsichtlich der Polio-D-Antigen-Stabilisierung schon ein gewaltiger Meilenstein, während nun aber auch der neue CannaBloom-Geschäftszweig schon für sich allein ein “Company Maker” erster Klasse ist, handelt es sich doch um ein internationales Milliardengeschäft.

 

Auch Einsatz bei Diabetes geplant: Das mögliche Ende der Insulinspritzen!?

Diabetes-Typ-2 gehört definitiv zu den bekannten Volkskrankheiten. Fast jeder hat wohl jemanden oder gar mehrere Bekannte, die an dieser Krankheit leiden. In Europa leiden bereits 10 Prozent an dieser Volkskrankheit. Bei der Typ-2-Diabetes reagieren die Körperzellen zunehmend unempfindlich auf das Hormon Insulin, das von Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse gebildet wird und die Aufnahme von Zucker aus dem Blut in die Zellen fördern soll. Patienten leiden infolge der zunehmenden Insulinresistenz der Zellen an einem erhöhten Blutzuckerspiegel mit weitreichenden Folgen. Im Verlauf der Krankheit versiegt die Insulinproduktion und Patienten mit Typ-2-Diabetes müssen Insulin spritzen. Auch Diabetes-Typ-1-Patienten müssen spritzen.

Hat die Spritze ausgedient?

Mountain Valley MD könnte künftig auch zig Millionen Menschen, die an Diabetes leiden, vom leidigen Spritzen von Insulin erlösen.

Das Unternehmen besitzt alle Rechte und Patente an der Quicksome™-Technologie zur Verabreichung von dehydrierten Liposomen, bei der die aktiven Wirkstoffe oral direkt über die Schleimhaut aufgenommen und nicht über den Verdauungstrakt verstoffwechselt werden. Mit dem Einsatz von oralen Streifen soll die Einnahme verschiedenster Wirkstoffe einfach und schnell möglich sein. Auch Impfstoffe könnten so zukünftig über die oralen Streifen verabreicht werden. Das Unternehmen beschreibt seine Technologie so:

“Bei der patentierten Quicksome-Desikkationstechnologie werden moderne Liposomen und andere stabilisierende Moleküle verwendet, um aktive Wirkstoffe zu verkapseln und zu hochwirksamen Produktformaten für die orale Anwendung umzuwandeln. Das Ergebnis ist eine neue Generation von Produktformulierungen, die in der Lage sind, Impfstoffe, Arzneimittel und Nutrazeutika rascher und effektiver in den Körper einzuschleusen, damit diese ihre Wirkung besser entfalten können und exakter dosierbar sind.”

Selbst Stoffe mit normalerweise geringer Bioverfügbarkeit sollen dank des innovativen und patentgeschützten Quicksome™-Verfahrens für den Körper zugänglich gemacht werden. Was den medizinischen Einsatz angeht, so laufen die Forschungen laut Mountain Valley-CEO Dennis Hancock weiter auf Hochtouren. Mit weiteren Resultaten dürfte folglich zeitnah gerechnet werden.

 

“In Forscherkreisen weiß man, dass viele aktive Wirkstoffe, die in herkömmlichen Medikamenten und nutrazeutischen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind, nicht gut absorbiert werden und bereits im Zuge der ersten Verstoffwechselungsphase einiges von ihrer Wirkung einbüßen. Aus unserer Sicht ist dies exakt jenes Problem, das mit der von Mountain Valley MD entwickelten Quicksome-Technologie zur oralen Verabreichung behoben wird. Die Bioverfügbarkeit von Wirkstoffen, die bisher durch MAO-Enzyme, Glucuronidierung und andere Konjugationsprozesse in hohem Masse verstoffwechselt wurden, wird damit entscheidend verbessert.” – Mike Farber, Erfinder von Quicksome

 

Fakt ist wohl: Kommen von Mountain Valley MD zeitnah auch weitere positive Testergebnisse in anderen Einsatzbereichen, können Anleger unserer Meinung nach durchaus mit einer wirklich kompletten Neubewertung der Aktie rechnen. Mountain Valley plant den Einsatz seiner innovativen Technologie übrigens nicht nur für den medizinischen Sektor. Auch im Lifestyle- und Wellnessbereich soll sie für etliche Anwendungsgebiete getestet werden:

Schlafmittel, Nahrungsergänzung, Beruhigungsmittel oder auch Cannabis, immer mit dem Fokus, die Bioverfügbarkeit der jeweiligen Wirkstoffe zu steigern. Bei Mountain Valley MD kommen Biotech und Pharma zusammen und zusätzlich liegt noch massives Upside in mögliche Lizenzvergaben im Lifestyle- und Wellnessbereich.

Unternehmen, wo Bioscience auf Pharma stößt und deren Bewertungen

XPhyto: ca. 111 Mio. Euro
BerGenBio: ca. 280 Mio. Euro
Ligand Pharmaceuticals: ca. 1,6 Mrd. Euro
GW Pharmaceuticals: ca. 3,24 Mrd. Euro

Mountain Valley MD: ca. 40 Mio. Euro

Stand: 8.8.2020

Auch der Assettransfer der Quicksome™-Technologie wurde übrigens erst vor kurzem zu 100% vervollständigt. Wir glauben, dass die Aktie von Mountain Valley MD jetzt schon kurzfristig zumindest ähnlich starkes Potenzial aufweist, wie wir es schon bei einer Xphyto seit Herbst letzten Jahres beobachten konnten. Auch XPhyto verfügt über eine Technologie zur oralen Verabreichung von Wirkstoffen. Der Kurs hat sich seit Oktober letzten Jahres im Hoch fast verfünffacht.

 

Unsere Meinung:

Anleger der frühen Stunde könnten überproportional stark profitieren. Die Quicksome™-Technologie von Mountain Valley MD erscheint auch in Hinblick der zahlreichen Einsatzmöglichkeit äußerst vielversprechend. Kommt es zur Kommerzialisierung der Technologie, sollten die Tage als Pennystock an der Börse wohl sehr schnell gezählt sein. Mit dem CannaBloom-Deal erhöht sich das Blue-Sky-Potenzial noch einmal ganz erheblich. Wir glauben, dass allein dieser Deal am Montag schon für eine neue Kursparty sorgen dürfte. Und bei der aktuellen Bewertung von nicht einmal 40 Mio. Euro (Stand 8.8.) darf man wohl durchaus immer noch von einer Einstiegsmöglichkeit im absoluten Frühstadium sprechen.

 

Informieren Sie sich selbst über Mountain Valley MD:

Webseite: https://www.mountainvalleymd.com

Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Mountain Valley.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Mountain Valley MD zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Mountain Valley MD und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Mountain Valley MD einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Mountain Valley MD und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Mountain Valley MD im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung/Marketingmitteilung –

Mountain Valley MD Holdings Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel