Fabio Menner - Wie seriös ist Network Marketing?

Gastautor: Rainer Brosy
10.08.2020, 15:20  |  6156   |   |   

Multi-Level-Marketing (MLM) genießt hierzulande nach wie vor einen schlechten Ruf. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass sehr viele Menschen MLM immer noch mit einem Schneeballsystem assoziieren. Fabio Menner, Experte für MLM und selbst sehr erfolgreicher Networker, erklärt, warum das zu kurz gedacht ist und welche Vorteile diese Marketing-Methode für Teilnehmer bietet.

Bild: Fabio Menner, Quelle: https://www.instagram.com/fabiomenner/

Ist MLM seriös?

Es gibt sehr viele Unternehmen, die Multi-Level-Marketing sehr erfolgreich betreiben und auch ihren Partnern gute Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Die Branche ist einst etwas in Verruf geraten, weil vereinzelt auch Schneeballsysteme existieren. Doch hier muss erwähnt werden, dass es in jeder Branche Betrüger gibt, die versuchen, sich auf Kosten anderer zu bereichern. Damit steht das Network Marketing also bei weitem nicht allein.

Für wen ist MLM geeignet?

Network-Marketing eignet sich vor allem für junge Menschen sehr gut, um sich eine Existenz aufzubauen. In jungen Jahren steht häufig noch nicht viel Kapital zur Verfügung, um ein eigenes Produkt und das damit verbundene Unternehmen ins Leben zu rufen. MLM bringt hier also geringere Starthürden mit sich und stellt somit eine spannende Alternative dar. Zusätzlich eignet sich MLM auch als eine Art „Lehrzeit“, um mehr über das Thema „Unternehmertum“ zu erfahren. Hier lernen die Partner die nötigen Skills wie Leadership, Marketing, Sales und HR, weil sie erfolgreichen Leadern quasi über die Schulter schauen können.

Welche Vorteile bietet MLM?

Die Vorteile im Network Marketing sind sehr vielschichtig und bieten in vielen Situationen eine echte Verbesserung:

  • Geringe Startkosten: Oft müssen neue Partner nur die Membership bezahlen. Die Kosten variieren hier von Network zu Network, halten sich aber im Rahmen.
  • Kaum laufende Kosten: Typische Kostenpunkte für Mitarbeiter, Produktion und Verwaltung fallen weg.
  • Eigener Chef: Im MLM sehen sich die Partner nicht einem Boss gegenüber. Es gibt lediglich einen Teamleader, der jedoch mehr wie ein Mentor agiert. Er setzt alles daran, den Partner besser zu machen, wovon letztlich beide Seiten profitieren.
  • Richtiges Umfeld: Wer Erfolg haben möchte, sollte sich mit den richtigen Menschen umgeben. Im Network Marketing besteht das Umfeld aus Menschen, die mehr im Leben erreichen möchten. Somit ergibt sich eine unglaublich produktive Atmosphäre.
  • Networking: Kontakte sind heute das A und O. Im Network Marketing bauen sich die Partner ein Netzwerk mit vielen nützlichen Kontakten auf.
  • Events und Reisen: Gute Networks veranstalten regelmäßig Events und Incentive Trips, bei denen die Partner ihren Horizont erweitern und noch besser werden können.

Wie lässt sich das passende Network finden?

In Bezug auf das richtige Network lassen sich kaum allgemeingültige Empfehlungen geben. Es kommt sehr auf die eigenen Vorlieben an. Nach einem Anbietercheck (Online-Recherche, Erfahrungen anderer Networker lesen) geht es vor allem darum, ob sich ein potenzieller Partner mit einem bestimmten Produkt identifizieren kann. Deshalb gilt: Austesten. Sollte ein Produkt nicht passen, besteht immer noch eine Wechselmöglichkeit. Passt alles, heißt es jedoch: Ran an die Umsetzung und ein eigenes Netzwerk aufbauen.

Warum hat MLM in Deutschland immer noch einen negativen Ruf?

Der schlechte Ruf von MLM in Deutschland hat mehrere Ursachen:

  1. Mentalität

In Deutschland herrscht bezüglich des Geld Verdienens nach wie vor eine etwas versteifte Mentalität vor. Geld wird stets mit harter Arbeit assoziiert und wer (scheinbar) spielend deutlich mehr verdient, kann nur ein Betrüger sein. Dabei besteht auch das Network Marketing aus harter Arbeit. Der einzige Unterschied zum herkömmlichen Angestelltendasein: Das Einkommen ist nach oben hin nicht begrenzt. Es kommt nämlich nur auf die jeweiligen Ergebnisse an. Wer guter Ergebnisse liefert, verdient auch viel.

  1. Bekanntheit

MLM hat in Deutschland nach wie vor den Status einer Nische und deshalb noch viel Wachstumspotenzial. Unbekanntes löst schnell Angst und Ablehnung aus. In Asien kann die Branche auf eine ganz andere Bekanntheit verweisen. Dort sind TOP Marketer fast so berühmt wie Stars. Auch in den USA zählt die Branche nicht zu den Leichtgewichten: Immerhin wurden dort 2017 damit fast 35 Milliarden US-Dollar verdient.

MLM: Ein spannender Einstieg für angehende Unternehmer

Wer gerne unkompliziert und ohne viel Eigenkapital seine eigene Existenz aufbauen möchte, liegt mit MLM genau richtig. Die Branche ist auch hierzulande deutlich besser als ihr Ruf. Und das Beste: Hier besteht noch großes Wachstumspotenzial. Wer sich reinhängt und gute Ergebnisse erzielt, kann Einkünfte erzielen, von denen selbst Vorstandsmitglieder mittelständischer Unternehmen oft nur träumen.

Kontaktdaten zu Fabio Menner

IG: @fabiomenner
Podcast: „Reich durch Network Marketing“
YouTube: Fabio Menner MLM Pro

 

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Fabio Menner - Wie seriös ist Network Marketing? Multi-Level-Marketing (MLM) genießt hierzulande nach wie vor einen schlechten Ruf. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass sehr viele Menschen MLM immer noch mit einem Schneeballsystem assoziieren. Fabio Menner, Experte für MLM und selbst sehr erfolgreicher Networker, erklärt, warum das zu kurz gedacht ist und welche Vorteile diese Marketing-Methode für Teilnehmer bietet.

Gastautor

Rainer Brosy
Geschäftsführer

Rainer Brosy (B.Eng.) ist seit 10 Jahren Geschäftsführer einer Digital-Agentur und führt gerne Interviews mit Köpfen aus der Businesswelt.

RSS-Feed Rainer Brosy