checkAd

Nr. 1 weltweit - Sibanye! Sibanye-Stillwater ist weltweit die Nr. 1 in der Platin & Palladium Produktion - Nr. 3 im Gold!

11.08.2020, 06:00  |  12651   |   |   

Was ein Hammer Unternehmen mit 5,7 Mrd. EUR Marktkapitalisierung - Die Nummer 1 für Platin & Palladium und die Nr. 3 in der Goldproduktion weltweit plus 100 Mio. Pfund Uranreserven die mit Null bewertet werden.

Sibanye-Stillwater ist ein führendes, in Südafrika ansässiges,  international agierendes Edelmetall-Bergbauunternehmen mit einem breit gefächerten Portfolio von Platingruppenmetall (PGM)-Betrieben in den Vereinigten Staaten , Südafrika und Simbabwe, Goldbetrieben und -projekten in Südafrika, sowie Kupfer-, Gold- und PGM-Explorationsgrundstücken in Nord- und Südamerika.

Das Unternehmen ist der weltgrößte Primärproduzent von Platin und Rhodium, der zweitgrößte Primärproduzent von Palladium und ein Goldproduzent ersten Ranges, der auf Goldäquivalenzbasis weltweit an dritter Stelle steht, sowie ein bedeutender Produzent von anderen Platingruppenmetallen und damit verbundenen Mineralien wie Chrom. Zusätzlich ist Sibanye-Stillwater auch noch der weltweit führende Recycler und Verarbeiter von verbrauchtem PGM-Katalysatormaterial.

Das Unternehmen entstand im November 2012 als Tochterunternehmen von Gold Fields und wurde 2013 an die Börse gebracht. Im September 2015 verkaufte Anglo American drei seiner südafrikanischen Platinbergwerke an Sibanye Gold. Seit 2016 tritt das Unternehmen nach der Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Stillwater Mining nach außen als Sibanye-Stillwater auf. 2017 gab Sibanye-Stillwater ein Angebot zum Kauf des Platin- und Palladiumproduzenten Lonmin ab, mit dessen Kauf das Unternehmen zum einem der führenden Platin- und Palladium (PGM)-Produzenten der Welt wurde. Die Übernahme wurde im Juni 2019 abgeschlossen. Mit Hilfe weiterer geschickter Akquisitionen in Zeiten niedriger Rohstoffpreise konnte so in den Jahren 2016 -2019 ein führendes, internationales Edelmetall-Bergbauunternehmen geschaffen werden.

Platinmetalle sind einzigartige Edelmetalle, die in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, z.B. in Autokatalysatoren, Schmuck, Brennstoffzellen, Wasserstoffreinigung und Elektronik. Im Jahr 2019 machten Autokatalysatoren und Schmuck zusammen etwa 75% des Platin-, Palladium- und Rhodium Bedarfs aus; auf Autokatalysatoren allein entfielen 34% des Platinbedarfs, 84% des Palladiumbedarfs und 88% des Rhodium Bedarfs.

Mit Stand 31.12.2019 befinden sich 26,9 Millionen Unzen 2E und 28,1 Millionen Unzen 4E in den PGM Mineral Reserves und 84,2 Millionen Unzen 2E und 304,8 Millionen Unzen 4E in den PGM Mineral Resources. Beim Gold werden die Reserven mit 15,4 Millionen Unzen und 98 Millionen Unzen in den Ressourcen angegeben. Im Gesamtjahr 2019 hat Sibanye-Stillwater 2,2 Millionen Unzen 4E & 2E an Platingruppenmetallen produzierte. Die Goldproduktion belief sich auf 0,9 Millionen Goldunzen.

Auf dem amerikanischen Kontinent ist das Unternehmen in den Stillwater- und East Boulder-Minen in Montana tätig, wo es Erze aus dem J-M-Riff fördert. Das J-M-Riff ist eine geologische Formation, die die einzige bedeutende Quelle für PGM in den USA und die hochgradigste bekannte PGM-Lagerstätte der Welt ist. Zusätzlich besitzt man noch Schmelz- und Raffinationsanlagen in Columbus, Montana. Die US-Aktivitäten werden durch eine Pipeline von Projekten im Explorationsstadium unterstützt, die über ganz Amerika verteilt sind. Darunter die Kupfer-/Gold-Projekte Altar und Rio Grande in der Provinz San Juan im Nordwesten Argentiniens sowie die Projekte Marathon und Denison in der Provinz Ontario in Kanada. Die PGM-Betriebe in den USA produzieren in erster Linie Palladium und Platin (78% Pd und 22% Pt), die als 2E-PGMs bezeichnet werden. Das abgebaute PGM-haltige Erz wird aufbereitet, geschmolzen, raffiniert und als PGM-haltiges Konzentrat weiterverkauft.

Stillwater Mine in USA:

Die PGM-Betriebe in Südafrika und Simbabwe produzieren in erster Linie Platin, Palladium und Rhodium, die zusammen mit dem als Kuppelprodukt anfallenden Gold als 4E-PGMs bezeichnet werden (im Verhältnis etwa 58% Platin, 32% Palladium, 8% Rhodium und 2% Gold). Bedeutende Nebenprodukte, die bei diesen Operationen anfallen, sind Chrom, Kupfer, Nickel und die sekundären Platinmetalle Iridium und Ruthenium. Das PGM-haltige Konzentrat wird von Dritten oder in der unternehmenseigenen Edelmetallraffinerie in Brakpan, östlich von Johannesburg, verarbeitet.

Die südafrikanischen Goldoperationen bestehen aus Untertagebauminen und open-pit Produktionsstätten in Beatrix, Driefontein und Kloof im Witwatersrand-Becken. Das am weitesten fortgeschrittenes Goldprojekt ist Burnstone in der Provinz Mpumalanga. Zu den Projekten, die sich noch in der Anfangsphase befinden, gehört unter anderem das Projekt Southern Free State.

Marikana Schmelzanlage:

Dank eines starken Jahresstarts, bei dem die operative und finanzielle Leistung im 1. Quartal 2020 wesentlich besser ausfiel als im Vergleichszeitraum 2019, konnten die US-PGM-Betriebe einen Anstieg um 8 % bezüglich der abgebauten 2E-PGM-Produktion im Vergleich zum ersten Quartal 2019 zum Ergebnis beisteuern. Das spiegelt die Rückkehr zu den geplanten Produktionsraten wider.   Aber auch die solide Leistung der PGM-Betriebe in Südafrika setzte sich fort, wobei die 4E-PGM-Produktion im Jahresvergleich um satte 59 % zunahm, was allerdings auf die erfolgreiche Integration des ‚Marikana‘-Betriebs nach der Übernahme von Lonmin Plc. im Juni 2019 zurückzuführen ist.   Die Goldproduktion aus den südafrikanischen Betrieben stieg ebenfalls signifikant, und zwar um 66 %, da sich die Produktion im Vergleich zum ersten Quartal 2019, das durch den fünfmonatigen AMCU-Streik beeinträchtigt wurde, normalisierte. Das bereinigte EBITDA der gesamten Gruppe für das erste Quartal 2020 war ebenfalls signifikant höher als im ersten Quartal 2019 und stieg von 10.324 Mio. R bzw. 666 Mio. USD auf 11.132 Mio. R bzw. 724 Mio. USD. Ebenfalls gelang eine Reduzierung der Nettoverschuldung von 1,25xEBTDA Ende Dezember 2019 auf 0,75xEBTDA per Quartalsende.   Der Konzern befindet sich in einer soliden finanziellen Lage mit einem Verschuldungsgrad, der jetzt deutlich unter dem gesetzten 1xEBTDA-Ziel liegt. Auch Liquidität ist ausreichend vorhanden, trotz der vorübergehenden Aussetzung der Produktion in den südafrikanischen Betrieben aufgrund der COVID-19-Sperrvorschriften. Angesichts der reduzierten Dollar-Nettoverschuldung stieg die verfügbare Liquidität zum 31. März 2020 auf 18.315 Mio. R bzw. 1.026 Mio. USD, bestehend aus 16.357 Mio. R bzw. 916 Mio. USD Barbestand, 214 Mio. R bzw. 12 Mio. USD zugesagten, nicht in Anspruch genommenen Fazilitäten, und 1.744 Mio. R bzw. 98 Mio. USD verfügbaren, nicht zugesagten „Übernachtfazilitäten“. Die Gruppe hat das Betriebskapital optimiert und die Liquidität und Bilanzflexibilität erhöht, um eine angemessen robuste, finanzielle Position zu gewährleisten. Die Hauptpriorität bleibt die weitere Senkung der Nettoverschuldung. 

Somit konnte das Management-Team rund um Chairman Dr. Vincent Maphai und CEO Neal Froneman einen hervorragenden Start ins Jahr 2020 aufzeigen, der sich durch die weiter ansteigenden Rohstoffpreise sicherlich noch steigern lassen wird. Die handelnden Personen verfügen über hervorragende Kenntnisse und Erfahrungen und werden das Unternehmen auch in Zukunft sicher lenken. Neal Froneman wurde am 1. Januar 2013 zum Exekutivdirektor und CEO von Sibanye-Stillwater ernannt. In den vergangenen Jahren leitete er die Umwandlung von Sibanye-Stillwater von einem südafrikanischen Goldproduzenten mit 1,5 Mio. Goldunzen zu einem führenden internationalen Edelmetallbergbauunternehmen, das zu den drei größten PGM-Produzenten der Welt zählt. Seine Karriere erstreckt sich über mehr als 31 Jahre, in denen er bei Gold Fields Limited (Gold Fields), Harmony Gold Mining Company Limited (Harmony) und JCI Limited arbeitete.

Sibanye-Stillwater ist primär an der Johannesburger Börse (JSE) in Südafrika notiert und wird dort unter dem Tickercode SSW (früher SGL) gehandelt. Dort ist Sibanye-Stillwater seit 2013 auch als Mitglied des Socially Responsible Investment (SRI)-Index der JSE gelistet. Des Weiteren hat das Unternehmen eine Zweitlistung von American Depositary Receipts (ADRs) an der New York Stock Exchange (NYSE) in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die ADRs werden unter dem Tickercode SBSW (früher SBGL) gehandelt und jedes ADR entspricht vier Stammaktien. Zusätzlich kann die Aktie in Frankfurt unter dem Ticker 47V erworben werden.  Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 5,087.00 Rand bzw. 11,65 USD und ausstehenden Aktien in Höhe von 2,68 Milliarden Stück beträgt die Marktkapitalisierung aktuell 136,13 Milliarden Rand bzw. 7,79 Milliarden USD.

Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

Ihr Jochen Staiger

CEO Swiss Resource Capital AG

NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: ►: http://eepurl.com/08pAn

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal ►: https://www.youtube.com/user/ResourceCapitalAG?sub_confirmation=1

Sibanye Stillwater Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nr. 1 weltweit - Sibanye! Sibanye-Stillwater ist weltweit die Nr. 1 in der Platin & Palladium Produktion - Nr. 3 im Gold! Bald dürften die Dividenden wieder sprudeln denn Sibanye-Stillwater ist auf Erfolgskurs. Bei diesen Edelmetallkursen ist das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft!!!

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel