checkAd

AGRARIUS: Wettereinfluss überlagert positiven Trend

Nachrichtenquelle: Aktien Global
11.08.2020, 07:46  |  135   |   |   

Die Zahlen von AGRARIUS seien nach Darstellung von SMC-Research in 2019 von schlechten Wetterbedingungen belastet worden, das setze sich in 2020 fort. Obwohl SMC-Analyst Holger Steffen einen grundsätzlich positiven Profitabilitätstrend sieht, hat er das Kursziel deutlich gesenkt und die Aktie abgestuft.

2019 sei für AGRARIUS gemäß SMC-Research ein enttäuschendes Jahr gewesen, da die Ernte unter widrigen Wetterbedingungen gelitten habe und das Ergebnis durch mehrere Sonderfaktoren belastet worden sei. Daher sei der Konzernumsatz von 9,5 auf 7,1 Mio. Euro gesunken und das Ergebnis mit -2,3 Mio. Euro (Vorjahr: +236 Tsd. Euro) tiefrot ausgefallen.

Auch in der laufenden Periode dürfte das Unternehmen trotz einer von den Analysten erwarteten Verbesserung von Umsatz und Ergebnis in den roten Zahlen bleiben, da die Ernte der Winterkulturen wetterbedingt schwach ausgefallen sei.

Das ändere aber nichts daran, dass der grundsätzliche Profitabilitätstrend nach Überzeugung des Researchhauses nach oben gerichtet sei, wofür aus Sicht der Analysten die entfallenden Expansionskosten nach dem Abschluss der Flächenexpansion und der verstärkte Fokus auf Profitabilität sorgen sollten.

Mittelfristig habe sich das Unternehmen eine durchschnittliche Vorsteuerrendite von 8 bis 10 Prozent zum Ziel gesetzt. SMC-Research halte das durchaus für machbar, kalkuliere in dem Bewertungsmodell aber aus Vorsicht mit einer Zielmarge am unteren Ende dieser Spanne. Abzuwarten bleibe allerdings, ob der Einfluss des Klimawandels einen negativen Effekt auf die durchschnittlichen Wetterbedingungen in der Anbauregion habe. In diesem Fall könnte im Modell das nachhaltige Ertragsniveau überschätzt werden.

Das neue Kursziel der Analysten liege mit 4,00 Euro je Aktie deutlich unter der vorherigen Einschätzung (6,70 Euro). Das sei vor allem darauf zurückzuführen, dass die vorgenommene Reduktion der Free-Cash-Flow-Erwartungen aufgrund eines hohen Verschuldungsgrades einen starken Effekt auf den Eigenkapitalmarktwert (Leverage-Risiko) ausübe. Dennoch sehe das Researchhaus damit ein substanzielles Aufwärtspotenzial, das gehoben werden könne, sobald AGRARIUS eine deutlich und nachhaltig verbesserte Profitabilität zeige.

SMC-Research stufe die Aktie nun vorerst mit „Hold“ ein (zuvor „Speculative Buy“), bis die operative Entwicklung den erneuten – und im besten Fall nachhaltigen – Sprung in die Gewinnzone andeute.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 11.08.20, 7:50 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 11.08.20 um 7:20 Uhr fertiggestellt und am 11.08.20 um 7:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/08/2020-08-11-SMC-Update-Agrarius_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.


Rating: Neutral
Analyst: Holger Steffen
Kursziel: 4 EUR
AGRARIUS Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
14.08.20 13:05:33
Welcher "Trend" soll angeblich "positiv" sein?!?
Weil für 2020 statt 2,3 Mio Verlust "nur" 1,2 Mio Verlust für 2020 prognostiziert wird?!?

Die Verschuldung von Agrarius ist 2019 um 6,3 Mio € auf unglaubliche 14,3 Mio €
(bei nur rd. 7 Mio Umsatz) explodiert. Dabei wurden alle (!) Grundstücke bereits einmal
zur Liquiditätsbeschaffung verkauft und zurück gepachtet. Seitdem fallen jährlich hohe
Pachtzahlungen an, die die Kosten deutlich erhöhen. Hinzu kommen hoch Zinsbelastungen.

Disclaimer

AGRARIUS: Wettereinfluss überlagert positiven Trend Die Zahlen von AGRARIUS seien nach Darstellung von SMC-Research in 2019 von schlechten Wetterbedingungen belastet worden, das setze sich in 2020 fort. Obwohl SMC-Analyst Holger Steffen einen grundsätzlich positiven Profitabilitätstrend sieht, hat er …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel