Neuer Wolfram-Player legt los! Wolfram – täglich in Gebrauch, aber dennoch kaum bekannt! Hier entsteht gerade ein bedeutender Produzent!

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
12.08.2020, 04:16  |  37635   |   

Aufgrund der einzigartigen Eigenschaften von Wolfram, Wolframlegierungen und weiteren Wolframverbindungen ist das Metall in vielen wichtigen Anwendungen in unterschiedlichen Bereichen der modernen Technologie unersetzlich. Und in diesem umkämpften Markt entsteht gerade ein Unternehmen, das die Branche gehörig aufmischen wird!

+++ Wolfram wurde von der EU als kritisches Metall eingestuft! +++

 

+++ Jetzt Lieferkette sichern! Dieses Unternehmen gehört schon sehr bald zum elitären Kreis der bedeutenden Produzenten! +++

 

+++ Kaufempfehlung mit mehr als 115 % Kurspotenzial! +++

 

Als Zusatzstoff bei der Herstellung von Speziallegierungen, Glühdraht für die Beleuchtung (auch heute noch zwei Prozent) und Spezialanwendungen für Mobiltelefone, Militär, Ballistik, Automobilteile, Luft- und Raumfahrtkomponenten, Bohr- und Schneidausrüstung, Protokollierungsausrüstung, elektrische und elektronische Geräte, chemische Anwendungen und viele andere Anwendungen ist Wolfram nicht mehr wegzudenken!

 

 

 

Aber dennoch wird der größte Teil von Wolfram bei der Herstellung von Hartmetallen verwendet. Wolframcarbid ist die am häufigsten verwendete Form des Produkts, die eine Härte nahe jener von Diamanten aufweist. Wolfram ist dichter als Stahl und Titan, doppelt so hart wie jeder Stahl und weist eine extrem hohe Verschleißfestigkeit auf. Aufgrund dieser Eigenschaften wird das Produkt im Bauwesen, in der Metallverarbeitung und im Bergbau eingesetzt. Wolframcarbid findet seinen Einsatz bei Bohr- und Schneidwerkzeugen.

 

Auch reine Wolframmetallprodukte, die in der Elektronikindustrie eingesetzt werden, wie etwa Elektroden, Leuchtfäden, elektrische und elektronische Kontakte, Bleche, Drähte, Stäbe usw., werden wichtige Faktoren sein, der das Wachstum des Wolframmarktes ankurbelt – ganz zu schweigen von den zukünftigen Anwendungen die als Alternative zu Blei entwickelt werden.

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


wir haben, wie Sie vielleicht wissen, schon des Öfteren über Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034 / WKN: A11JSSD) berichtet. Diejenigen, die bereits seit unserer Erstvorstellung dabei sind, können sich bereits über einen schönen Gewinn freuen. Doch da, geht noch deutlich mehr! Das ist nicht nur unsere Meinung, sondern auch die der Analysten von First Berlin Equity Research, die sogar ihr Kursziel erhöht haben.

 

Quelle: First Berlin Equity Research


First Berlin sieht Almonty Industries bereits in fünf Jahren als dominierenden Wolfram-Player außerhalb Chinas. Sein Marktanteil, außerhalb dem Reich der Mitte, könnte dann bereits mehr als 33 % betragen, Tendenz steigend. Denn nun geht alles ganz schnell. Die wichtige Finanzierung der ‚Sangdong‘-Mine ist so gut wie gesichert und einer Produktionsausweitung um 100 % steht nichts im Wege! Aufgrund seiner niedrigen Produktionskosten wird in der Minenlaufzeit von mehr als 50 Jahren richtig Geld verdient!

 

Quelle: Almonty Industries


Zur Minenfinanzierung konnte Almonty jüngst Wandelanleihen im Volumen von 3,3 Mio. Euro platzieren und obendrein einen besicherten Kredit in Höhe von 0,5 Mio. USD abschließen. Diese kleinen Finanzierungsbeträge bilden langsam den Abschluss der 103 Mio. USD Finanzierung zum optimalen Aufbau der ‚Sangdong‘-Mine.


Dank der zusätzlichen verbindlichen Zusage eines vorrangigen Projektfinanzierungsdarlehen in Höhe von 76 Mio. USD von der deutschen Staatsbank KfW, ist der weitere Kostenanteil auf nur noch rund 23 Mio. USD gesunken. Davon sind bereits 10 Mio. USD mittels eines ‚Debt Service Reserve Account‘ gesichert, was die offene Summe auf nur noch 13 Mio. USD dahinschmilzen lässt. Dieser überschaubare Betrag wird eventuell über eine Anleihe finanziert werden. Somit ist das Finanzierungsrisiko so gut wie eliminiert.

 

Mit einem 3,9x Ressourcen zu CAPEX-Verhältnis hat die ‚Sangdong‘-Mine einen doppelt so hohen Wert wie das nächste wettbewerbsfähige Wolframprojekt!

 

Quelle: Almonty Industries


Doppelt so hoch ist übrigens auch der durchschnittliche Wolframgehalt von 0,44 % in der ‚Sangdong‘-Mine. Dieser hohe Gehalt bedeutet, dass ‚Sangdongs‘ Cash-Betriebskosten mit 106 USD/MTU (MTU = metrische Tonneneinheit = 10 kg) im niedrigsten Kostenbereich aller Wolframproduzenten rangiert.


Starke Produktionsleistungen voraus!


Im Jahr 2023 wird die ‚Sangdong‘-Mine bereits gut 600.000 Tonnen Erz verarbeiten und daraus 250.000 MTU WO3 produzieren. Nur drei Jahre später könnten es schon 1,2 Mio. Tonnen Erz sein, aus denen dann etwa 500.000 MTU WO3 produziert werden. Selbst diese hohe Produktionsleistung kann über mehr als 50 Jahre aufrechterhalten werden.

 

Gesicherter Cashflow durch Abnahmevertrag!

 

Ein weiteres Highlight ist der Abnahmevertrag, den Almonty mit der Plansee-Tochter GTP über 15 Jahre mit 210.000 MTU p.a. zum Mindestpreis von 183 USD/MTU abgeschlossen hat. Dies sichert dem Unternehmen einen garantierten jährlichen Cashflow von 16,2 Mio. USD. Die dann noch verbleibenden vorerst rund 20 % der ‚Sangdong‘-Produktion wird dankbare Abnehmer aus der Halbleiter-, Leuchtdioden- und Flüssigkristallanzeigen-Industrie von Südkorea finden. Denn wegen dieser weltweit größten Branche ist Südkorea der Weltgrößte Importeur von Wolframoxiden aus China.

 

Quelle: Almonty Industries

 

Aufgrund der Nachfrage erwägt Almonty auch die Erweiterung der nachgelagerten Verarbeitungskapazität, um WO3 in Produkte mit Mehrwert wie Ferro-Wolfram und Natrium-Wolframat umzuwandeln. Ferrowolfram ist eine Vorlegierung für die Herstellung von wolframhaltigen Stählen, während Natriumwolframat ein Zwischenprodukt bei der Umwandlung von Wolframerzen in Wolfram ist.

 

Zusatzjoker Molybdän


Almontys Molybdänvorkommen befinden sich unterhalb der Wolframvorkommen auf der ‚Sandong‘-Mine. Im Zeitraum von 1980-1987 wurde durch die Korea Tungsten Mining Co. Ltd. (KTMC) eine große Molybdänit-Quarz-Ader-Stockwork-Lagerstätte im Gebiet von ‚Sangdong‘ gefunden, die als ‚Deep Moly Deposit‘ bekannt ist.


Diese Lagerstätten befinden sich etwa 150 m unterhalb der ‚Sangdong‘ WO3-Mine und weist eine vertikale Mächtigkeit von bis zu 400 m auf. Bisherige Explorationsarbeiten über 12.390 m Kernbohrungen in 22 Bohrlöchern ergaben schon eine vorläufige, nicht NI 43-101 konforme Ressource von 16,3 Millionen Tonnen Erz mit einem Gehalt von 0,4 % MoS2 (Molybdändisulfid). Natürlich sind hier noch weitere Explorationsarbeiten notwendig, um die Lagerstätten genauer zu erkunden. Diese Arbeiten wird Almonty aber in die Wolframabbauphasen mit einfließen lassen!

 

Auf nach Spanien!

 

Auch die Genehmigung für die ‚Valtreixal‘-Mine wird schon bis Ende dieses Jahres erwartet. Der erste Materialabbau ist derzeit für das Jahr 2025 geplant. Mitte Juni wurde das Projekt im Nordwesten Spaniens von der Behörde als für den Bergbau geeignet eingestuft!


Das Management geht davon aus, dass das Bergbaugenehmigungsverfahren, das den Bau eines Tagebaus auf dem Gelände ermöglicht, bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein wird.

 

Hohe Reserven nachgewiesen!

 

 

Der technische NI 43-101 konforme Bericht vom Oktober 2015 für das Projekt ‚Valtreixal‘ zeigte eine ‚angezeigte‘-Reserve von 2,55 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 2,83 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 0,25 % WO3 und 0,13 % Sn (Zinn) und eine ‚abgeleitete‘ Ressource von 15,42 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 0,08 % WO3 und 0,12 % Sn.

 

Ein Grubenoptimierungsmodell, das ebenfalls in einem technischen Bericht gemäß NI 43-101 aus dem Jahr 2015 enthalten ist, deutet auf ein Potenzial für eine rentable Produktion (basierend auf Wolfram-APT- und Sn-Preisen von 260 USD/MTU bzw. 20.000 USD/Tonne) von über 20 Jahren bei einer jährlichen WO3-Äquivalenzproduktion von mehr als 80.000 MTU hin.

 

Almonty Industries Highlights:

 

  • Almonty wird mit der Fertigstellung der ‚Sangdong‘-Mine zum größten Wolframproduzenten außerhalb Chinas und damit enorme strategische Bedeutung erlangen, die sich in der Finanzierungsstruktur und den Regierungsgarantien widerspiegelt.

 

  • Der Abbau und die Verarbeitung von Wolfram sind sehr komplex. Almontys Schlüssel zum erfolgreichen Betrieb mehrerer Minen ist sein einzigartiges Team von Bergleuten, Geologen und Metallurgen, die Wolframminen gebaut und betrieben haben und zusammen über hunderte von Jahren Erfahrung mit Wolfram verfügen.

 

  • Bau des größten Bergwerks außerhalb Chinas mit potenzieller Produktion von über 90 Jahren. Der Minenplan umfasst 5,8 Mio. Tonnen Reserven à 95 Jahren Produktionspotenzial bei 640.000 t p.a. Rund 58 Mio. Tonnen zu 0,43 bis 0,51 % des von Korea Wolfram identifizierten Erzgehalts werden als ‚indicated & inferred‘ eingestuft.

 

  • Projektfinanzierungsdarlehen (76 Mio. USD) bei der deutschen KfW-Ipex-Bank gesichert. Die KfW ist ein erstklassiger und erfahrener Bergbaufinanzierer, der ausschließlich Projekte höchster Qualität mit außergewöhnlichen ökologischen, technischen und kommerziellen Merkmalen finanziert.

 

  • Das Flaggschiff-Projekt ‚Sangdong‘ ist voll genehmigt, und der Bau wird 2022 abgeschlossen sein.

 

 

Unser Fazit:

 

Der Wolframproduzent Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034 / WKN: A11JSSD) will einer der bedeutendsten Wolframproduzenten der Welt werden. Das profilierte Management, das aus reinen Wolframexperten besteht, wird das Vorhaben problemlos realisieren können. Wie wir gesehen haben, sind die Weichen dahingehend bereits gestellt und die schwierigsten Arbeiten wie Genehmigungen und Finanzierung quasi abgeschlossen.

 

Mit der Minenerweiterung auf ‚Sangdong‘ werden die zukünftigen Produktionskosten auf zwischen 108,- und 120,- USD je MTU geschätzt, was deutlich unter denen der chinesischen Mitbewerber liegt. Die ausgezeichnete Infrastruktur impliziert einen Gegenwert von etwa 300 Mio. CAD.

 

Und bedenken Sie bei Ihrer Bewertung zudem, bis zum Jahr 2025 sollen auf dem ‚Sangdong‘-Projekt schon 500.000 MTU Wolframkonzentrat pro Jahr produziert werden, von denen 210.000 MTU die kommenden 15 Jahre durch Abnahmeverträge verkauft sind, womit bereits ein Cashflow von 750 Mio. CAD gesichert ist!

 

Und dieser Abnahme-Deal ist der Hammer, da er so ausgehandelt wurde, dass Almonty von steigenden Wolframpreisen vollumfänglich profitiert, aber gegen fallende Notierungen bei 183,- USD/MTU abgesichert ist!

 

Diese hervorragenden Aussichten und Unternehmensfortschritte lassen First Berlin Equity Research nicht nur an ihrer Kaufempfehlung festhalten, sondern zugleich auch das Kursziel von 1,35 CAD auf 1,45 CAD anheben.

 

Quelle: Wallstreet:Online und JS Research UG

 

Bei einem derzeitigen Kurs, der sich in einem schönen Aufwärtstrend befindet, von 0,67 CAD erreicht Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034 / WKN: A11JSSD) nicht einmal eine Marktkapitalisierung von 123 Mio. CAD. Das bedeutet nicht nur mehr als 115 % Kurspotenzial bis zum First Berlin Kursziel, sondern zudem, dass das Unternehmen deutlich unterbewertet ist!

 

Nutzen Sie die aktuelle Marktlage und die Konsolidierung auf der Unterstützungslinie aus, um Ihren Bestand entweder aufzustocken oder neu einzusteigen. Das sollte sich mittel und langfristig auszahlen.

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Almonty Industries zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Almonty Industries und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Almonty Industries einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Almonty Industries und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Almonty Industries im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Almonty Industries halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Bildquellen: Almonty Industries, Wallstreet:Online, JS Research, First Berlin Equity Research.

 

Almonty Industries Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
16.09.20