Benchmark meldet Metallgewinnungsraten von bis zu 98 % Gold und 97 % Silber von metallurgischen Untersuchungen bei Gold-Silber-Projekt Lawyers

Nachrichtenquelle: IRW Press
13.08.2020, 11:05  |  1710   |   |   

Edmonton, 13. August 2020. Benchmark Metals Inc. (TSX-V: BNCH, OTCQB: CYRTF, WKN: A2JM2X) („Benchmark oder das „Unternehmen“) freut sich, die vorläufigen metallurgischen Ergebnisse der Mischproben von drei Ressourcenzielgebieten bekannt zu geben. Das Vorzeigeprojekt von Benchmark, das zu 100 Prozent unternehmenseigene Gold-Silber-Projekt Lawyers, befindet sich im Goldenen Hufeisen (Golden Horseshoe) im Norden der kanadischen Provinz British Columbia.  Drei Ressourcengebiete wurden auf eine vorläufige metallurgische Reaktion getestet.  Diese drei Gebiete bestehen aus den Zonen Cliffs Creek North und South („CN“ und „CS“), Dukes Ridge („DR“) sowie Amethyst Gold Breccia („AGB“).

 

Kombinierte Schwerkraft- und Laugungstests aus allen drei Gebieten haben Gewinnungsraten von 91 bis 97 Prozent Gold und 59 bis 92 Prozent Silber ergeben. Flotationstests (manche mit Schwerkraft-Vorbehandlung) aus den drei Ressourcengebieten weisen Gewinnungsraten auf, die zwischen 85 und 98 Prozent Gold bzw. zwischen 39 und 97 Prozent Silber liegen. Die Metallgewinnungsrate, auch Prozentsatz der Mineralgewinnung genannt, gibt an, wie viel Prozent des Goldes und Silbers nach dem Gewinnungsprozess voraussichtlich gewonnen werden.  Die Testarbeiten sind ein Hinweis auf die zukünftige Leistung von Mineralverarbeitungsanlagen auf Basis des Gewinnungsprozesses.

 

CEO John Williamson sagte: „Die metallurgischen Ergebnisse haben unter Anwendung konventioneller Technologien eine außergewöhnliche Gewinnungsrate sowohl für Gold als auch für Silber geliefert. Dies ist ein wichtiger technischer Meilenstein, um das Projekt durch die Projektentwicklung rasch in Richtung einer Produktionsentscheidung voranzubringen. Laufende metallurgische Untersuchungen, Bohrungen, Basisstudien, technische Untersuchungen sowie Genehmigungen sind allesamt unterstützende Maßnahmen für eine kurzfristige vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Preliminary Economic Assessment, die „PEA“). Die starken Gold- und Silbergewinnungsraten werden zur Wirtschaftlichkeit dieses Projekts beitragen.“

 

Zusammenfassung

 

-          Die ersten metallurgischen Testergebnisse unterstützen die Weiterentwicklung des Gold-Silber-Projekts Lawyers.

-          Weitere metallurgische Untersuchungen sind geplant, um das Prozessfließschema zu verbessern, zu optimieren und besser zu definieren, wobei die laufende Projektentwicklung für eine PEA im ersten oder zweiten Quartal 2021 geplant ist.

-          Die gesamten Gewinnungsraten von Gold und Silber sind für alle erprobten Zielressourcenzonen weiterhin vielversprechend.

-          Die Gold- und Silbergewinnungsraten für mineralisiertes Material sind mit konventioneller Verarbeitungstechnologie ausgezeichnet.

 

F. Wright Consulting Inc. wurde mit der Bewertung und Durchführung der vorläufigen metallurgischen Analyse für das Gold-Silber-Projekt Lawyers beauftragt. Analytische und damit in Zusammenhang stehenden Testarbeiten wurden in der metallurgischen Abteilung von Bureau Veritas Minerals („BVM“), einer akkreditierten Einrichtung in Vancouver (Kanada), durchgeführt.     Die ersten Arbeiten wurden an drei Mischproben durchgeführt, die aus Cliff Creek North (CN) und Cliff Creek South (CS) bestehen, auf fünf Bohrlöchern basieren und das größte Bulk-Tonnage-Ressourcenziel des Projekts darstellen.  Ebenfalls erprobt wurden eine Bohrlochintervall-Mischprobe von Dukes Ridge (DR3 98-172) und zwei Bohrlochintervall-Mischproben von der Zone Amethyst Gold Breccia („AGB“) (AB4 160 bis -214 und AB1 210 bis -236).

 

Erste Ergebnisse weisen darauf hin, dass bei einer vollständigen Erzlaugung eine durchschnittliche Gewinnungsrate im Bereich von 95 Prozent für Gold erwartet werden kann.  Die Silbergewinnungsrate ist variabler und liegt zwischen 59 und 93 Prozent – in Abhängigkeit der verwendeten Probe und der Laugungsbedingungen.  Das primäre Ressourcenziel Cliff Creek North wies bei der Silberlaugung die höchsten Gewinnungsraten auf: zwischen 83 und 93 Prozent.  Der Laugungsreagenzienverbrauch erwies sich als gut und belief sich unter den geplanten Prozessbedingungen zur Aufrechterhaltung einer schützenden Schlickeralkalinität mit einem pH-Wert von etwa 10,5 im Allgemeinen auf weniger als 0,7 Kilogramm Kalk Ca(OH2) pro Tonne. Der Natriumcyanidverbrauch war bei allen Proben etwa 2,6 Gramm pro Tonne oder weniger.  Anhand der ersten Ergebnisse stellt die Gesamterzlaugung die vielversprechendste Behandlungsoption für das Project Lawyers dar.  In Tabelle 1 ist eine Zusammenfassung der ausgewählten Tests der erprobten Intervalle angegeben.  Unter typischen Bedingungen wurden Retentionszeiten von 32 bis 48 Stunden und bei einer mäßigen Zerkleinerung eine Produktpartikelgröße von 80 Prozent (P80) auf 74 bis 106 Mikron verwendet.  Hochgradigere Intervalle profitieren von der längeren Laugenretention und dem feineren P80.

 

Tab. 1: Zusammenfassung der Laugungsgewinnungsraten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Probennr.

Calc Hd (g/t)

Rest (g/t)

Gewinnungsrate (%)

Bohrloch Nr. (m)

Au

Ag

Au

Ag

Au

Ag

Cliff Creek (5 Bohrlochintervalle)

 

 

 

 

CN3 176-195

2,13

86,6

0,11

15

94,7

82,6

CN6 72-125

0,73

38,4

0,07

6

90,5

84,4

CN5 113-179

0,60

51,6

0,04

4

93,4

92,2

CS10 228-330

0,89

14,4

0,05

4

94,7

77,1

CN25 127-150

3,04

132

0,06

9

97,8

93,2

Zone Amethyst Gold Breccia (2 Bohrlochintervalle)

 

 

 

 

AB1 210-236

2,48

165

0,09

32

96,2

80,6

AB4 160-214

1,35

44,1

0,03

18

98,0

59,2

Dukes Ridge (1 Bohrlochintervall)

 

 

 

 

DR3 98-172

1,11

34,7

0,06

5

94,3

85,6

 

Die Reaktion der Schaumflotation mit offenem Zyklus ist auch für die Proben, die für die Zone Cliff Creek getestet wurden, äußerst vielversprechend.  Dies wurde durch einen ersten Locked-Cycle-Test unterstützt.  Das vorläufige Fließschema zeigt, dass eine moderate primäre Zerkleinerung von etwa P80 auf 74 Mikrometer für gewöhnlich ausreichend ist. Xanthat wird als Kollektor verwendet und das Massenkonzentrat kann in zwei Stufen gereinigt werden, ohne dass eine nachträgliche Zerkleinerung erforderlich ist.  Die Proben von Dukes Ridge und AGB weisen einen geringeren Sulfidgehalt auf und wiesen auf niedrigere, variablere Edelmetallgewinnungsraten hin, auch wenn sich dies bei zukünftigen Tests verbessern könnte. Hochgradigere Proben sollten eine Schwerkraftvorbehandlung beinhalten und könnten eine feinere primäre Zerkleinerung mit einer nachträglichen Zerkleinerung eines gröberen Konzentrats vor der Reinigung erfordern.  In allen Fällen ergaben die getesteten Proben eine beeindruckende Massenhochstufung sowie einen beeindruckenden endgültigen Edelmetallgehalt.  Eine Zusammenfassung der bisherigen Float-Resonanzen ist in Tabelle 2 angegeben.

 

Bild 1: Bohrungen in Zone Cliff Creek

 

 

Tab. 2: Zusammenfassung der Float-Resonanz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Probennr.

Calc Hd (g/t)

2. Cl.-Konz.

Rest (g/t)

Massenrückgew. (%)

Bohrloch Nr. (m)

Au

Ag

Gewicht (%)

Au (g/t)

Ag (g/t)

Au

Ag

Au

Ag

Cliff Creek (5 Bohrlochintervalle)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CN3 176-195

2,31

90,1

4,2

46,9

1839

0,10

8,8

96,6

91,9

CN6 72-125

0,77

40,9

2,4

25,3

1311

0,07

5,0

92,2

89,6

CN5 113-179

0,58

51,8

4,9

11,5

992

0,01

1,7

98,9

97,2

CS10 228-330

1,03

17,6

2,2

41,1

677

0,04

2,3

96,3

88,6

CN25 127-150

Tests im Gange

Zone Amethyst Gold Breccia (2 Bohrlochintervalle)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AB1 210-236

2,53

168

0,42

335

21050

0,44

53

85,6

73,7

AB4 160-214

0,97

42

0,23

239

3485

0,17

31

85,4

38,9

Dukes Ridge (1 Bohrlochintervall)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DR3 98-172

1,07

37,4

1,4

30,6

1862

0,16

8,0

86,9

81,6

 

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Frank Wright, P.Eng., einem unabhändigen metallurgischen Berater, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

 

Über Benchmark Metals

 

Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Nachweis und die Erschließung des beachtlichen Ressourcenpotenzials des Gold-Silberprojekts Lawyers gerichtet ist. Das Projekt befindet sich in der ertragreichen Region Golden Horseshoe im Norden von British Columbia (Kanada). Die Aktien des Unternehmens werden in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

 

www.metalsgroup.com

 

Benchmark ist ein Teilunternehmen der Metals Group. Metals Group ist ein preisgekröntes Team von Fachleuten, das für technische Kompetenz, eine sorgfältige Projektauswahl und eine kompromisslose Unternehmensführung steht und mit der einzigartigen Fähigkeit ausgestattet ist, sich einen Weg durch unwegsames Gelände zu bahnen und chancenreiche Gebiete zu entdecken und zu erschließen.

 

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

 

„John Williamson e.h.

 

John Williamson, Chief Executive Officer

 

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Jim Greig

E-Mail: jimg@BNCHmetals.com

Telefon: +1 604 260 6977

 

Benchmark Metals Inc.

10545 - 45 Avenue NW

250 Southridge, Suite 300

Edmonton, AB KANADA  T6H 4M9

 

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

 

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Benchmark Metals Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel