Nikola, Gold, Curevac – es geht los…

Gastautor: Daniel Saurenz
14.08.2020, 06:30  |  335   |   |   

Liebe Leser, liebe aktive Trader – was kommt als nächstes in unserem Turbo-Dienst? Wir werden unsere Leser an diesem Freitag natürlich über Curevac auf dem Laufenden halten. Wann gibt es womöglich erste Hebelprodukte, wo ist die beste Handelbarkeit der Aktie nach den ersten Kursen und folgt Curevac einer Moderna nach. Wir sind dabei für unsere Abonnenten auch täglich nach 17.30 Uhr da, es gibt keinen Dienst nach Vorschrift, sondern nach Marktlage! Was macht eine Biofrontera, die aufgrund der Problematik der ADR am Donnerstag massiv durchstartete. Dazu schauen wir auf Nikola, Apple, Gold und auch natürlich den DAX. Unsere letzten Trades auf den DAX gingen allesamt auf und wir handeln mit einem speziellen Ansatz: Wir agieren über Positionsgröße, weil wir im aktuellem Marktumfeld enge Stoppkurse für Geldvernichtung halten. Ein großes Börsenmagazin wurde damit nun 10x in Folge erwischt und jedes Mal ausgestoppt. Dies ist fast unvermeidbar in einem DAX-Umfeld, das seit 3 Monaten im Wesentlichen von 11.800 bis 12.800 funktioniert mit zwei kleinen Ausreißern nach unten und oben. Wir agieren dabei sehr oft auch in Feierabendtrades wie folgt – kleine Postionsgröße, Abholertrade auf 150-200 Punkte Profit. Taktisch gibt es im aktuellen Umfeld auf den S&P 500 dazu aktuell super Gelegenheiten, Inline-Optionsscheine und Turbos zu kombinieren. Dies erfordert Disziplin und professionellen Ansatz. Dies vertiefen wir diese Woche mit Euch, plus dem neuen Trade wohl an diesem Freitag. Wer uns kennenlernen will - hier geht es zu uns zum Abodienst. Zu Nikola gibt es im Video heute unsere Analyse, wie man mit Hebel agieren sollte, ebenso gehen wir auf Apple und Gold ein.

Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors