Aktien Moderna gefragt - Cansino-Impfstoff in Phase III

Anzeige
Gastautor: Dennis Austinat
26.08.2020, 07:33  |  2131   |   

Für internationales Aufsehen sorgt das russische Pharmaunternehmen Biocad, als es den ersten Covid-19-Impfstoff auf den Markt bringt. Das Problem dabei: Er hat keine Phase-III-Studie durchlaufen, bei dem ein Mittel an mehreren tausend Probanden getestet wird. Der chinesische Konkurrent Cansino startet nun eine ebensolche Phase-III-Studie.

Während mögliche Corona-Impfstoffkandidaten von US-Konzernen oder aus Europa derzeit erst klinischen Studien der sogenannten Phase II getestet werden, ist der chinesische Pharmakonzern Cansino Biologics schon eine Stufe weiter. Für seinen Impfstoffkandidaten Ad5-nCov startete das Unternehmen eine Phase-III-Untersuchung. Den Angaben zufolge sind 625 Erwachsene daran beteiligt.

Hier können Sie die Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren und zu ihrem eigenen Vorteil nutzen.

Die Studie wird laut Cansino in Russland durchgeführt. Weitere großangelegte Untersuchungen seien in Brasilien und Saudi-Arabien vorgesehen. Der Impfstoff war bereits nach einer Phase-II-Studie für das chinesische Militär zugelassen worden.

In der Regel erfolgt die Zulassung eines Impfstoffes durch die Behörden erst nach einem erfolgreichen Ausgang einer Phase-III-Studie mit oft mehreren tausend Probanden. Allerdings hatte jüngst auch das russische Pharmaunternehmen Biocad diese dritte Phase übersprungen. Biocads Mittel mit dem Wirkstoff Adenovirus wurde nach der frühen Zulassung durch Russlands Behörden als erster Covid-19-Impfstoff auf den Markt gebracht.

Moderna-Aktie vor entscheidendem Test

Wie wirksam diese Impfstoffe sind, wurde bereits intensiv diskutiert. Die EU jedenfalls hat bekundet, sich den Impfstoff von Moderna sichern zu wollen. Die Moderna-Aktie steht allerdings unter Druck und testet die Unterstützung bei rund 65 Dollar. Der leichte Aufwärtstrend wurde bereits gebrochen, ein weiterer Bruch einer Unterstützung wäre kein gutes Zeichen. 

Moderna Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Disclaimer

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel