Baumwolle Preis erreicht (erneut) wichtige Hürde

26.08.2020, 09:12  |  264   |   |   

Baumwolle konnte in den letzten Wochen das in unserer letzten Kommentierung (12.06.) an dieser Stelle thematisierte Erholungsszenario zwar weiter am „Leben halten“, doch blieb eine entscheidende Weichenstellung dem Baumwollpreis bislang versagt… Nach einem kleinen „Schwächeanfall“ hat sich Baumwolle nun aber erneut an den aus unserer Sicht entscheidenden Widerstand herangearbeitet. Gelingt es Baumwolle nun, diese Hürde zu überspringen?

Die damalige Kommentierung beendeten wir mit „Aus charttechnischer Sicht ist der verpasste Ausbruch über die 0,62 US-Dollar aber kein Beinbruch. Die zentrale Unterstützung verorten wir unverändert in den Bereich von 0,52 / 0,53 US-Dollar. Im Idealfall hält bereits der Bereich um 0,57 US-Dollar etwaigen Rücksetzern stand. Sollte es dem Preis allerdings gelingen, die 0,62 US-Dollar signifikant zu überspringen, so könnte sich die Bewegung durchaus noch bis in den Bereich von 0,65 / 0,67 US-Dollar ausdehnen.“


Bleiben wir zunächst bei den charttechnischen Aspekten. In der Folgezeit gelang es Baumwolle, das Widerstandsniveau bei 0,62 US-Dollar zu überspringen. Gleichzeitig wurde damit auch die 200-Tage-Linie zurückerobert; ein wichtiges charttechnisches Signal. Das Aufwärtspotential beschränkte sich wie erwartet zunächst auf den Bereich von 0,65 / 0,67 US-Dollar, wobei sich bereits die 0,65 US-Dollar als hartnäckiger Widerstand erwiesen bzw. immer noch erweisen. Nach einem Rücksetzer auf 0,60 US-Dollar läuft Baumwolle diesen Bereich nun erneut an. Aus charttechnischer Sicht gilt: Baumwolle muss über die Zone 0,65 / 0,67 US-Dollar, um seinen Weg auf der Oberseite fortsetzen zu können. Gelingt dieses, könnte durchaus der Bereich 0,70 US-Dollar (Januar-Hoch) ins Blickfeld geraten. Aus bullischer Sicht wäre es ideal, wenn es Baumwolle auf der Unterseite gelingen würde, etwaige Rücksetzer auf 0,60 US-Dollar begrenzen zu können. In der aktuellen Konstellation ist ein Rücksetzer unter die 0,57 US-Dollar tunlichst zu vermeiden. Tritt dieser Fall ein, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen. 

Unter fundamentalen Aspekten fußt die aktuelle Erholung wohl in erster Linie auf hoffnungsvollen Signalen aus China. Zuletzt konnten einige wichtige chinesische Konjunkturindikatoren positiv überraschen. Aber auch der zuletzt schwächelnde US-Dollar dürfte seinen Anteil an der Erholung haben. Im aktuellen vom US-Agrarministerium (USDA) veröffentlichten WASDE-Bericht (World Agricultural Supply and Demand Estimates) für August fehlten hingegen positive Aspekte.  
 

Baumwolle jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors