checkAd
Aktien Wien Schluss: ATX legt zu - Bankaktien stützen Aufwärtsbewegung
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss ATX legt zu - Bankaktien stützen Aufwärtsbewegung

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.08.2020, 18:20  |  252   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit klaren Kursgewinnen beendet. Der österreichische Leitindex ATX gewann 1,11 Prozent auf 2253,26 Zähler. Nach einem kurzen Ausflug ins Minus kurz nach Handelsbeginn dreht der ATX rasch ins Plus und baute die Gewinne im Verlauf aus. Vor allem Bankwerte sorgten für Auftrieb beim Leitindex. Erste Group zogen um 2,61 Prozent an, Bawag gewannen 3,09 Prozent, und RBI schlossen 0,98 Prozent fester.

Aufwärts ging es auch für die Aktien der Versicherer. Vienna Insurance Group legten um 2,24 Prozent zu, Uniqa stiegen um 0,53 Prozent. Daneben konnten Index-Schwergewichte wie OMV (plus 0,15 Prozent) und Verbund (plus 1,11 Prozent) zulegen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu OMV AG!
Long
Basispreis 41,72€
Hebel 13,07
Ask 0,28
Short
Basispreis 47,67€
Hebel 12,68
Ask 0,36

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Warimpex legte Zahlen zum ersten Halbjahr 2020 vor. Dem Immobilien-Entwickler hatten Immobilien-Abwertungen, rückläufige Hotelergebnisse und nachgebende Fremdwährungen zwar auch im zweiten Quartal einen Nettoverlust eingebrockt, doch fiel dieser deutlich geringer aus als zu Jahresbeginn. Die Aktien beendeten den Handel mit einem Kursplus von 3,80 Prozent. Zudem wurde bekannt, dass Warimpex für das Jahr 2019 eine Dividende in Höhe von 3 Cent je Aktie ausschütten will.

Analystenstimmen gab es zu UBM, nachdem das Unternehmen am Vortag Zahlen vorgelegt hatte. SRC Research bestätigte die Einschätzung "Buy" bestätigt und hob das Kursziel von 44 auf 45 Euro an. Die Erste Group bestätigte sowohl ihre Kaufempfehlung als auch das Kursziel von 40 Euro. Die Aktien machten zwischenzeitliche Kursverluste wett und schlossen mit einem Aufschlag von 2,21 Prozent auf 32,40 Euro.

Die RCB kappte ihr Kursziel für die Aktien des Baukonzerns Porr von 17 auf 14 Euro und bestätigte das Anlagevotum "Hold". Die Papiere verloren 0,33 Prozent auf 12,00 Euro. Außerdem nahmen die Analysten der RCB die Bewertung der Aktien von Kapsch TrafficCom mit "Hold" wieder auf und setzten das Kursziel auf Kursziel 14,50 Euro fest. Die Anteilsscheine gingen mit einem Plus von 2,99 Prozent auf 13,80 Euro ins Wochenende.

Mit der kommenden Woche nähert sich die Berichtssaison in Wien ihrem Ende. Strabag legt am Montag Halbjahreszahlen vor, den Handel am Freitag beendeten die Papiere 0,19 Prozent tiefer. Zumtobel veröffentlicht am Dienstag Quartalszahlen. Die Titel schlossen am Freitag unverändert bei 6,40 Euro./kat/ste/APA/stw


ATX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Wien Schluss ATX legt zu - Bankaktien stützen Aufwärtsbewegung Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit klaren Kursgewinnen beendet. Der österreichische Leitindex ATX gewann 1,11 Prozent auf 2253,26 Zähler. Nach einem kurzen Ausflug ins Minus kurz nach Handelsbeginn dreht der ATX rasch ins Plus und baute …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel