checkAd

IPO - Ant Group vor dem Blockbuster IPO

31.08.2020, 14:27  |  4525   |   |   

Die Ant Group, eine Tochterfirma von Alibaba, steht kurz davor, den möglicherweise größten Börsengang aller Zeiten durchzuführen, indem man gleichzeitig in Hongkong und Shanghai an die Börse geht. Läuft alles nach Plan, könnte das Unternehmen auf eine Börsenbewertung von 225 Milliarden Dollar kommen, was die Ant Group zum viertgrößten Finanzunternehmen der Welt nach Marktkapitalisierung machen würde. Der Börsengang wird viele Menschen sehr reich machen und Jack Ma den Gründer von Alibaba noch reicher. Er hält 50,52 % der Stimmrechte an der Ant Group. Jack Ma erklärte,er wolle in Zukunft seinen Anteil auf ca. 8,8 % reduzieren.

Ant Group Börsengang


Das Unternehmen, das 2011 aus einer Abspaltung des chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba hervorgegangen ist, hat den chinesischen Zahlungsverkehrsmarkt durch seine allgegenwärtige Alipay-App neu definiert und dominiert ihn seither. Die Ant Group betreibt noch weitere Plattformen wie die Zins- und Sparapp Yu'ebao und die Verbraucherkreditplattformen Huabei und Jiebei.
Die Ambitionen des Unternehmens mit Sitz in Hangzhou, einer weitläufigen Metropole südlich von Shanghai, gehen weit über den Finanzbereich hinaus. Hier ein kleiner Überblick über die Geschäftsbereiche und die Herausforderungen, denen sich das Unternehmen gegenüber sieht.

Alipay: Die Cash-Maschine

Die weltweit größte digitale Zahlungsplattform wurde 2004 als Treuhandservice für Alibaba eingerichtet, um Transaktionen auf der E-Commerce-Website abzuwickeln. Für Verbraucher, die bei ihren Online-Zahlungen mehr Sicherheit wollten, war der Service ein Hit und verbreitete sich schnell auf andere Plattformen.
Die mobile Version von Alipay, welche 2009 eingeführt wurde, hatte einst einen Marktanteil in China von über 75 %. Durch den Wettbewerb mit WeChat Pay von Tencent ist dieser Marktanteil über die Jahre auf etwa 55 % gesunken.
Alipay hat 711 Millionen aktive Nutzer, vor allem in China, die mit der App alles bestellen, wozu einem gerade danach ist. Von einem schnellen Kaffee bis hin zu Immobilien kaufen die Chinesen alles Online. Alipay ist aber nicht mehr der einzige Umsatzbringer für Ant. Betrug der Umsatzanteil von Alipay vor 2 Jahren noch knapp 50 % der Umsätze von der Ant Group, ist dieser in der ersten Hälfte dieses Jahres auf 36% zurückgegangen. Heute ist die Ant Group wesentlich diversifizierter, als zu Beginn seiner Tätigkeit und nicht mehr ausschließlich von Alipay abhängig. 

Seite 1 von 2


Alibaba Group Holding Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

IPO - Ant Group vor dem Blockbuster IPO Rekordverdächtiger Börsengang der Ant Group steht bevor

Community

Nachrichten des Autors

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
16:48 UhrWeWork, Snap, Facebook, Zoom Video, Nvidia, Alibaba, Intel, United Therapeutics - Opening Bell
Der Aktionär TV | Marktberichte
09:26 UhrJahresendrally an der Börse? Kommt sie oder kommt sie nicht?
Guido vom Schemm | Kommentare
08:26 UhrIst es Zeit, Alibaba zu kaufen?
The Motley Fool | Kommentare
20.10.21Opening Bell: Netflix, Tesla, Novavax, BioNTech, Biogen, IBM, Facebook, Alibaba, Netease, Bilibili
Der Aktionär TV | Marktberichte
20.10.21Der Chipkrieg: Alibaba vs. Intel vs. Amazon
Dr. Hamed Esnaashari | Chartanalysen
20.10.21Alibaba-Aktie: Chip, Chip, hurra?!
The Motley Fool | Kommentare
19.10.21Alibaba.com to Host ‘Online Trade Show | Autumn’ to Support the Momentum of New Digital Entrepreneurs in the US
Business Wire (engl.) | Weitere Nachrichten
19.10.21Johnson&Johnson, Netflix, Intel, AMD, BioNTech, Livent, Alibaba, Baidu, NIO, Fuelcell - Opening Bell
Der Aktionär TV | Marktberichte
19.10.21Genial, Explosiv, Tinder: Setups für alle!!!!
Dr. Hamed Esnaashari | Chartanalysen
18.10.21Alibaba-Aktie: 2 Probleme, 1 Chance
The Motley Fool | Kommentare