ArbiSmart DeFi, Yield Farming und Arbitrage Trading: Passives Einkommen mit Bitcoin

Anzeige
Gastautor: IR-Nachrichten
04.09.2020, 10:07  |  1378   |   

Ein bekannter Weg, ein passives Einkommen aus Kryptowährungen zu erzielen, sind dezentralisierte Finanzdienstleistungen (DeFi). Krypto-Assets im Wert von zwei Milliarden US-Dollar lagern bereits im DeFi-Ökosystem – und diese Zahl wächst ständig.

DeFi revolutioniert die Art und Weise, wie wir unser Geld verwalten, durch die Schaffung eines neuen digitalen Banken-Ökosystems, das auf einer Blockchain basiert. Es erfordert keine Zwischenhändler und ist für jeden mit einer Internetverbindung zugänglich, um zu sparen, zu verleihen, Kredite aufzunehmen, zu handeln und vieles mehr.

Dezentralisierte Apps oder „Dapps“ unterscheiden sich von traditionellen Bankanwendungen dadurch, dass sie offen sind und nicht von einer einzigen Instanz kontrolliert werden. Sie verwenden Smart Contracts, die ohne menschliches Eingreifen automatisch ausgeführt werden, wenn vordefinierte Bedingungen erfüllt sind. Sie sind transparent, verwenden quelloffenen Code und machen Transaktionsaktivitäten öffentlich. Gleichzeitig wahren sie die Privatsphäre, da sie nicht an die Identität einer Partei im wirklichen Leben gebunden sind. Man interagiert direkt aus der Krypto-Wallet heraus mit dem Smart Contract.

Dapps bieten eine breite Palette an Funktionen, von der Möglichkeit, Vermögenswerte auszutauschen, zu handeln, einen Kredit aufzunehmen, eigenes Geld zu verleihen, um Zinsen zu verdienen, bis hin zur Implementierung automatisierter Investitionsstrategien. DeFi-Dapps setzen in der Regel auf einen Sicherheitspfand (Collateral), so dass man das eigene Krypto-Vermögen hinterlegen muss, um mehr verdienen zu können.

Wie können Yield Farmer DeFi für Erträge nutzen?

Die häufigste Verwendung von DeFi ist das Verleihen und Ausleihen von Geldern, und Dapps können von Yield Farmern verwendet werden, um Gewinne zu erzielen.
Yield Farming beschreibt die Nutzung von DeFi-Produkten und -Protokollen zur Erzielung von Gewinnen. Es bietet oft Renditen, die weit höher sind als jene, die man von einer Bank oder einer anderen traditionellen Anlagemöglichkeit wie Aktien, Anleihen oder Immobilien erhalten würde. Auch für diejenigen, die Kryptowährungen besitzen, kann es eine weitaus lukrativere Option sein, als eine einfache Krypto-Wallet.

Anstatt sein Geld nur in eine Kryptowährung wie Ethereum oder Bitcoin zu investieren, gehen kann man also noch einen Schritt weiter gehen, indem man einem Unternehmen sein Kapital zu einem hohen Zinssatz leiht. Man stellt Liquidität bereit und verdienen im Gegenzug zusätzliche Coins beziehungsweise Token.

Wie funktioniert Yield Farming?

Die Funktionsweise besteht darin, dass Vermögenswerte in verschiedene Kryptowährungen umgewandelt und an ein Unternehmen verliehen werden. Diese kann die Mittel dann für den Handel verwenden oder das Kapital alternativ an andere Kunden ausleihen kann.

Diese Gelder werden dann mit Zinsen verzinst, von denen ein Teil wiederum in die Tasche des Investors fließt. Allzu oft verstecken Krypto-Inhaber ihre Coins in ihrer Krypto-Wallet, in der Hoffnung, dass sie es mit der Zeit an Wert gewinnen, wenn sie ihr Geld jede Minute des Tages hart für sich arbeiten lassen könnten. Mit der richtigen Dapp müssen Sie nicht stundenlang vor einem Bildschirm sitzen, um Kursveränderungen auf dem Krypto-Markt zu analysieren und darauf zu reagieren. Tatsächlich brauchen Sie keinen Finger zu rühren, da eine automatisierte Blockchain-basierte Anwendung die ganze Arbeit für Sie erledigt.

Um zu verstehen, wie Sie mit DeFi, Yield Farming, Kreditvergabe oder Liquiditätspool-Beiträgen ein großartiges passives Einkommen mit Ihrem Krypto erzielen können, kann man ArbiSmart als Beispiel nehmen.

ArbiSmart: DeFi, Yield Farming, Crypto Lending und mehr

Die von der EU lizenzierte Plattform des Unternehmens bietet Krypto-Arbitrage-Handel an. Krypto-Arbitrage ist der Prozess, bei dem von unterschiedlichen Kursen eines Coins an den verschiedenen Börsen profitiert wird. ArbiSmart verdient Geld für seine Kunden, indem es mit über zwanzig verschiedenen Börsen integriert ist und diese rund um die Uhr scannt, um Arbitrage-Möglichkeiten zu finden. Anschließend kauft ArbiSmart eine bestimmte Kryptowährung an der Börse mit dem niedrigsten verfügbaren Kurs und verkauft sie dann dort, wo der Kurs am höchsten ist, wobei ein Gewinn aus dem Spread erzielt wird.

Das Ganze funktioniert so: Der Kunde registriert sich und zahlt Geldmittel ein, die dann in RBIS, den nativen Token, der die ArbiSmart-Plattform betreibt, umgewandelt werden. Das Kapital wird dann von einem vollautomatischen algorithmischen Handelssystem für Krypto-Arbitrage-Investitionen verwendet. Während das System seine Arbeit aufnimmt, um eine Rendite zu erwirtschaften, kann der Kunde sich anderen Dingen zuwenden, dabei jedoch jederzeit den Status seines Investments überprüfen. Man hat dabei die Wahl, die Gewinne zu reinvestieren, um Zinseszinsen zu verdienen, oder das passive Einkommen in Euro, BTC oder ETH abzuheben.

Das Risiko ist vergleichsweise gering, und die Ertragsmöglichkeiten für Yield Farming, wobei das passive Einkommen bis zu 45 Prozent pro Jahr erreicht. Es ist auch wichtig, darauf hinzuweisen, dass man mit den Produktverbesserungen und dem kontinuierlichen Wachstum der Plattform von gesunden Kapitalgewinnen aus dem RBIS-Token profitieren können, für den bis Ende 2021 eine deutliche Wertsteigerung erwartet wird.

Zudem wird ArbiSmart es ab Ende des 3. Quartals 2020 ermöglichen, mit unserem von der EU lizenzierten und regulierten zinstragenden Wallet ein passives Einkommen von großer Höhe aus Kryptowährungen zu erzielen. So muss man nicht darauf warten , dass die Coins in der Wallet an Wert gewinnen, sondern kann gleich eine neue Einnahmequelle erschließen. Die ArbiSmart Wallet belohnt Investoren für die bereitgestellte Liquidität mit Zinsen, die bei 10,8 Prozent beginnen und 45 Prozent pro Jahr oder sogar noch mehr erreichen.

Investoren können zudem hohe Gewinne aus der stetigen Wertsteigerung des RBIS-Coins erzielen, der in den ersten achtzehn Monaten um 119 Prozent gestiegen ist und allein in den nächsten Jahren schätzungsweise um weit mehr als das 20-fache steigen wird. Eine noch höhere Rendite winkt, wenn das Geld auf einem gesperrten Sparkonto angelegt wird, wobei die passiven Gewinne von dem Investierten Betrag, und dem vereinbarten Zeitrahmen abhängen.

Yield Farming als Liquiditätsquelle für Arbitrage-Handelsplattformen ist ein hervorragendes Mittel zur Steigerung der Gewinne. Mit dem Aufkommen dezentralisierter Lösungen gibt es heute unzählige Möglichkeiten, ein stetiges, passives Einkommen aus Kryptowährungen zu erzielen und sich auf andere Prioritäten konzentrieren. Ein zu wichtiger Faktor ist jedoch, dass die digitale Ökonomie zwar unglaublich lukrativ, aber auch besonders riskant sein kann. Aber wer seine Nachforschungen anstellt, kann eine voll lizenzierte Plattform finden, die das Risiko mindert und gleichzeitig großzügige Erträge bietet. Gut investierte Zeit für besser angelegtes Geld – ArbiSmart ist definitv einen Blick wert.

 

Ethereum (ETH) zu EUR jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer