DAX Lange hält sich der DAX nicht mehr!

Nachrichtenquelle: Philip Hopf
08.09.2020, 22:24  |  1725   |   |   

Das Bruttoinlandsprodukt in der Eurozone fiel im zweiten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 12.10%. Dies war der größte Rückgang seit Beginn der Berechnung im Jahr 1995. Für die gesamte Europäische Union sank das BIP im gleichen Dreimonatszeitraum gegenüber dem Vorquartal um 11.40%.

Spanien verzeichnete den größten Rückgang und ging im zweiten Trimester vierteljährlich um 18.50% zurück, während die finnische Wirtschaft im gleichen Zeitraum als der beste Performer des Euroraums nur 4.50% verlor. Auch der DAX dreht heute erneut nach Süden ab und nährt somit das Szenario einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung in Richtung 10500 Punkte. Solange die Bullen hier unter 13304 Punkten im Tagesschluss notieren, muss eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung weiterhin mit eingeplant werden. Unter 12559 Punkten und letztlich 12199 Punkten wird dies zur Primärerwartung.

Zusammengefasst schafft es der DAX nach wie vor nicht, einen Impuls auf höhere Notierungen auszubauen und sich im Tagesschluss über 13304 Punkten zu halten. Folglich muss das hinterlegte Alternativszenario noch mit einer Wahrscheinlichkeit von 35% mit eingeplant werden. Anschließend sehen wir den DAX dann auch in diesem Szenario neue Allzeithochs anlaufen. Wir sind Long im Markt seit 9503 Punkten.

Aktuell bereiten wir uns auf 2 Szenarien vor:

Einen Ausbruch würden wir nutzen um unsere Long Position weiter auszubauen, oder aber wir verkaufen drastisch ab und würden dann unsere bestehende Long Position mit über 3000 Punkten Gewinn verkaufen und wahrscheinlich den Markt von der Shortseite bespielen.

Wie können wir Ihnen dabei helfen von dieser Situation zu profitieren?

Ganz einfach:

Jeder Abonnent bekommt von uns einmal täglich umfangreiche Analysen zu den Metallen, Indizes  diversen Rohstoffen, Aktien und Forexwerten. Da wir uns nicht nur als Analysehaus, sondern auch als Handelssignaldienst verstehen, erhält jeder Abonnent zusätzlich zu unseren Analysen zu jeder Position, die wir eingehen oder verändern (Stoppplatzierung, Gewinnmitnahme, Nachkäufe), eine so genannte Kurznachricht via Mail.

Wir analysieren nicht nur – wir handeln selbst! 

Das bedeutet, Sie können für alle von uns analysierten Märkte das Positionsmanagement erhalten. Überzeugen Sie sich selbst.

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel