1.340 km Langstrecken-Test Mit dem e-Golf von Berlin nach Aachen und zurück – Ein Erfahrungsbericht - Chartgallerie

11.09.2020, 11:51  |  37212   |  14   |   
Einstellungen
Ansicht speichern
Ansicht löschen
Chart abonnieren
Tesla Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 2 von 2

14 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
13.09.20 23:20:55
Bei diesem Thema gibt es nur schwarz weis Beiträge.
E Mobilität hat sehr viele Vorteile, dort wo sie Ihre Vorteile ausspielen kann.
Nahbereich, Pendler, kurz zum Einkauf etc. hier ist E Mobilität unschlagbar.
Von Berlin nach Aachen ist der Diesel unschlagbar.

Beides hat seine Berechtigung.
So unpassend der Diesel für Kurzstrecke und Stadt ist, sowenig eignet sich E Mobilität für lange Strecken.
2,5 Tonnen Fahrzeuge, mit Batterien ausreichend für 5 Kurzstrecken Fahrzeuge, ist dermaßen am Thema vorbei, schlimmer ist nur der Diesel für die Kurzstrecke
Avatar
13.09.20 21:27:23
Dass man das nicht lernt, mag ja in Berlin so sein.
Wenn man sich die Geshcihte ansieht, hat sich da die beste Technologie durchgesetzt und die ist nun mal nicht elektrisch gewesen. Auch heut könnte der Staat als Vorreiter dienen, aber leider gottes wollen die nichteinmal die Bahn komplett elektrifizieren, obwohl die Leitungen auch durchaus den Stromverbund stärken könnte, wenn man wollte.
Elektromobilität als Individualmobilität wird sich auf Pedelecs beschränken, alles andere wird in Sande verlaufen. Niemand kann die dafür notwendige Infraskturveränderung schultern und schon gar nicht auf die gesamte Welt ausdehnen. Allein schon die Kupfervorräte dieser Erdkugel geben das nicht her.
Avatar
13.09.20 18:48:17
Beruflich bin ich als Fernfahrer im Werks Fernverkehr in Deutschland unterwegs , und da habe ich immer wieder an Autohöfen Zeit mit Elektroauto Besitzern zu sprechen . Fazit bei den meisten ! Nie wieder so ein E- Auto !!
Avatar
13.09.20 10:55:23
Weder Tesla Model 3 SR+ noch VW ID3 mit dem mittleren Akku überzeugen mit ihrer realen 250 km Reichweite auf der deutschen Autobahn, wenn man auch mal zwischendurch 150 km/h fahren möchte. Für den Berufspendler (2 x 25 km am Tag) sind diese Fahrzeuge aber eine sehr interessante Alternative zum Verbrenner, dann genügt es das Fahrzeug 1x pro Woche aufzuladen.
Avatar
13.09.20 10:35:07
Vielen Dank für den Bericht der auch meinen Ambitionen ein Elektroauto zu kaufen nicht gesteigert hat. Soviel Zeit bringt man nur selten mit. Für das nächste Mal ein Tipp an den Autor für einen deutlich günstigere und ebenso umweltfreundliche Fahrt mit der Bahn:
Kinder unter 6 Jahren sind nicht verpflichtet, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel