Marktbericht LS-X am Abend: Verhaltener Wochenstart in der FED-Woche

Marktbericht LS-X am Abend Verhaltener Wochenstart in der FED-Woche

Anzeige
14.09.2020, 18:22  |  119   |   

Nach 6 Punkten Bewegung am Freitag kamen heute sogar nur 2 Punkte zusammen. Per Saldo hat sich der DAX damit nicht bewegt. Welche Aktien waren für Bewegungen verantwortlich?

Die Wocheneröffnung war einmal mehr positiv. Doch dieser Impuls dauerte nicht lange an, so dass der DAX bereits nach dem Test dea August-Hochs erneut zurückfallen musste. So schwanden die Anfangsgewinne und es blieb bei einer fast veränderten Tagesbilanz.

 

Ruhiger Wochenstart auf etabliertem Niveau

 

Die Eröffnung zeigte Dynamik auf der Oberseite. Hierbei wurde direkte zum Start des XETRA-Handels die 13.313 als Hochpunkt des Vormonats überschritten Doch bereits nach wenigen Minuten kam es zu einer Konsolidierung, die den DAX nicht nur zum Hoch des Vortages (Freitag) führte, sondern die runde 13.200er-Marke wieder in den Blickpunkt stellte.

Eine Gegenbewegung gelang nicht, so dass mit Eröffnung der Wall Street sogar noch ein weiteres Tief im Tagesverlauf erzielt wurde. Dieses lag fast auf Freitagstief und damit vom Eröffnungshoch rund 170 Punkte entfernt.

Von diesem Niveau erholte sich der Deutsche Aktienindex geringfügig, so dass zum Handelsende ein fast unveränderter Saldo von minus 2 Punkten auf der Kurstafel stand. 

 

Die Eckdaten des Handelstages und der Intraday-Chart sehen wie folgt aus:

 

 

Eröffnung 13.329,61PKT
Tageshoch 13.339,14PKT
Tagestief 13.159,72PKT
Vortageskurs 13.202,84PKT

 

Die Wall Street notierte im Gewinn, auch nachbörslich notierte der Dow Jones mit Kursen über 28.000 Punkten deutlich über dem vergangenen Wochenausklang.

 

Welche Werte standen im DAX im Anlegerinteresse?

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Angespornt wurden die Technologiewerte heute vom Chipsektor. Hier wurde bereits am Morgen ein Milliarden-Deals aus dem Unternehmenssektor veröffentlicht. Der britische Chip-Designer ARM wird von SoftBank aus Japan an Nvidia aus den USA verkauft. Ein Preis von 40 Milliarden Dollar standen dabei im Raum, was dem ganzen Sektor Auftrieb verlieh. So war es nicht verwunderlich, dass Infineon als deutscher Vertreter dieser Branche als Tagesgewinner im DAX rangierte.

Über diese Bewegungen berichteten wir am Morgen hier:

 

 

Klarer Verlierer waren die Aktien der Deutsche Wohnen AG. Hier wurde das Aktienrückkaufprogramm vorzeitig beendet. Ursprünglich sollte dieses Programm bis zum 30. Oktober 2020 laufen. Aktionäre nahmen dies als schwachse Signal wahr und verkauften mehrheitlich die Papiere, welche letztlich knapp 4 Prozent verloren.

 

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie in folgender Tabelle:

 

 

Wie stellt sich das mittelfristige DAX-Chartbild dar?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Auch heute hat sich das Chartbild duch diese minimale Veränderung des Kurslevels nicht verändert. Das August-Hoch als Widerstandsbesreich etablierte sich erneut und auf der Unterseite scheint der Markt erst einmal weiter stabil.

So vollzieht sich das mittelfristige Bild weiter abwartend:

 

 

Schalten Sie gerne auch morgen wieder zum Marktgespräch kurz vor dem XETRA-Handelsstart auf unserem youtube-Kanal der LS-Exchange gegen 9.00 Uhr ein.

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel