Chance auf Seitwärtsrenditen Fresenius: Rendite in der Seitwärtsbewegung

Gastautor: Walter Kozubek
16.09.2020, 07:08  |  115   |   |   

Mit Discount-Zertifikaten und Aktienanleihen können Anleger in den nächsten Monaten von einer Seitwärtsbewegung der unterbewerten Fresenius-Aktie profitieren.

Unter den 12-Monats-Kurszielen für Fresenius (ISIN DE0005785604) sticht die Société Générale durch besonderen Optimismus hervor: 72 Euro halten die Analysten des Health-Care-Sektors für möglich. Was spricht aus Ihrer Sicht für die Aktie? Nach der Gewinnwarnung im Dezember 2018 habe das Management in 2019 vier solide Quartale geliefert und M&A-Aktivitäten substanziell reduziert. Auch die Pandemie sei bislang wacker bewältigt worden, dennoch handele die Aktie mit einem 35-prozentigen Abschlag zu ihrer durchschnittlichen 10-Jahres-Bewertung – und das geschätzte 2021er KGV reflektiere mit 9,8 nicht einmal defensive mittelfristige Wachstumsaussichten. Wer den Optimismus nicht vollständig teilt, aber das aktuelle Kursniveau von 38 Euro als Bewertungsuntergrenze auffasst, der könnte von den immer noch hohen Volatilitäten bereits von einer Seitwärtsbewegung profitieren.

Dezember 2019 – mit 6 oder 10 Prozent Puffer

Das Produkt von JP Morgan mit der ISIN DE000JC1A3H9 bietet bei einem Preis von 35,76 Euro einen Sicherheitspuffer von knapp 7 Prozent. Beim Cap von 38 Euro errechnet sich eine Renditechance von 2,24 Euro oder 22 Prozent p.a. Schließt die Aktie am Bewertungstag 18.12.20 unter dem Cap, erhalten Anleger einen Barausgleich in Höhe des Schlusskurses.

Wer sich gegen ein Rückschlagpotenzial von 10 Prozent absichern will, wählt ein entsprechend niedrigeres Cap: Das Produkt von Morgan Stanley mit der ISIN DE000MC8PRS8 bringt 10 Prozent Sicherheit. Aus dem Cap von 36 Euro ergibt sich bei einem Preis von 34,58 Euro eine Renditechance von 1,42 Euro oder 14,4 Prozent p.a.

März 2021 – mit 6,6 Prozent sicherem Zinseinkommen

Wer ein Zinseinkommen realisieren möchte, greift zur Aktienanleihe der HVB mit der ISIN DE000HZ3KAJ5: Sie zahlt unabhängig von der Kursentwicklung einen Kupon in Höhe von 6,6 Prozent p.a. Durch den Einstieg unter pari (aktuell 95,6 Prozent) ist eine Gesamtrendite von 15,5 Prozent p.a. drin, sofern die Aktie am 19.3.21 über dem Basispreis von 38 Euro schließt, ansonsten erfolgt die Lieferung von 26 Aktien gemäß Bezugsverhältnis (= 1.000 Euro / 38 Euro; Bruchteile in bar).

ZertifikateReport-Fazit: Die Discount-Zertifikate und die Aktienanleihe auf Fresenius eignen sich grundsätzlich für alle Anleger, die auf dem aktuellen Niveau von einer Seitwärtsbewegung ausgehen und / oder von einem Rückgang der Volatilität profitieren wollen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Fresenius-Aktien oder von Anlageprodukten auf Fresenius-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel