Goldpreis um Zwei-Wochenhoch, US-Dollar Index bleibt unter 93 USD

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
15.09.2020, 11:07  |  282   |   
London 15.09.2020 - Für Gold und Silber geht es auch am Dienstag wieder leicht nach oben. Dabei stützen der schwächere US-Dollar und die Spekulationen über weitere geldpolitische Lockerungen durch die US-Notenbank.

Das Marktumfeld für Gold und Silber bleibt weiterhin unterstützend. Nachdem in der vergangenen Woche die EZB ihre Ratssitzung abhielt und mitteilte, die geplanten Mittel für die Stützung der Wirtschaft in vollem Umfang nutzen zu wollen, finden in dieser Woche die Zusammenkünfte der Notenbanken in den USA, Großbritannien und Japan statt.

Der Offenmarktausschuss der US-Notenbank dürfte dabei vor der schwierigen Aufgabe stehen, die jüngsten Anpassungen der Politik hinsichtlich der Inflation im Land umzusetzen. Gleichzeitig werden jegliche Entscheidungen unter besonderer Beobachtung stehen, da in wenigen Wochen in den USA gewählt wird.

Klar ist, dass der US-Arbeitsmarkt massive Unterstützung benötigt. Die Arbeitslosenrate im Land ist sehr hoch, gleichzeitig laufen die Unterstützungsprogramme aus, so dass die Not weiterwächst und ganz neue Risiken für die Banken und die Wirtschaft im Land entstehen.

Zunächst dürften die Notenbanker sich aber darauf konzentrieren, zu erklären, wie die Inflation gesteigert werden soll, während man gleichzeitig die Zinsen auf dem extrem geringen Niveau halten will. Die Ergebnisse des Offenmarktausschusses werden am Mittwoch erwartet.

Weiterhin werden demnächst Aussagen von US-Finanzminister Mnuchin und Fed-Chef Jerome Powell vor dem Bankenausschuss des US-Senats erwartet.

Der Dollar Index verliert 0,2 Prozent auf 92,905 USD.

Für die Feinunze Gold geht es um 0,3 Prozent auf 1.963,48 USD nach oben, Silber steigt um 0,7 Prozent auf 27,5454 USD/Unze.



Der Goldpreis hat die Marke von 2.000 USD überschritten, verzeichnete zuletzt aber deutliche Gewinnmitnahmen. Der Bedarf an sicheren Häfen ist angesichts der komplexen Gemengelage an den Märkten aber weiterhin ungebrochen. Die Aufwärtsbewegung des gelben Metalls hat auch Goldexplorer und -produzenten nach oben getrieben, weshalb das Aufwärtspotential als begrenzt gilt.

Anders stellt sich dies bei Brigadier Gold Ltd. (WKN: A2DNV3) dar. Das Unternehmen verfügt über Zugang zum Picachos-Projekt, das sich in unmittelbarer Nähe zu Vizsla Resources befindet, welche kürzlich spektakuläre Ergebnisse bei seinem Bohrprogramm lieferte. Anders als bei Vizsla Resources gab es Brigadier Gold noch keine massive Kursrally, was sich allerdings ändern dürfte, da das Picachos-Projekt bohrbereit ist und bereits im August oder September ein Bohrprogramm starten könnte.

Lage des Picacho-Projektes in Mexiko:
www.brigadiergold.ca

Vizsla hat am 5. August starke Ergebnisse von Bohrungen in Mexiko gemeldet, was optimistisch für die kommenden Bohrungen von Brigadier Gold stimmt.


Quelle: www.brigadiergold.ca

Brigadier Gold wird sich eine 100%ige Beteiligung an vier zusammenhängenden Mineralkonzessionen auf dem Picachos-Grundstück sichern. Der Kassenbestand des Unternehmens liegt nach der jüngsten Finanzierungsrunde bei rund 4,0 Mio. CAD, während sich die Aktienstruktur durch einen geringen Streubesitz auszeichnet. CEO Ranjeet Sundher und CFO Steve Vanry kennen sich in der Branche aus haben in den vergangenen Jahrzehnten Investoren erfolgreiche Exits beschert. Mit Brigadier Gold Ltd. (WKN: A2DNV3) verfolgen die beiden eine aggressive Wachstumsstrategie, die schnelle Erfolge sichern sollte.

Der CEO und President von Brigadier Gold, Ranjeet Sundher, hat sich kürzlich in einem Interview mit mexicominingcenter.com zu den Aussichten für das Picachos-Projekt geäußert. Das Interview finden Sie hier: https://www.mexicominingcenter.com/videos/ranjeet-sundher-discoveries- ...

Brigadier Gold hat am 14. September die Ergebnisse von Probenentnahmen von Garabato und El Pino veröffentlicht. Diese beiden Erzgangsysteme befinden sich im nordöstlichen Teil des Konzessionsgebietes Picachos. Laut CEO Ranjeet Sundher seien signifikante Werte unter anderem 160 Gramm Silber pro Tonne auf sieben Metern bei Garabato und 21,3 Gramm Gold pro Tonne auf einem Meter bei El Pino. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2GSGh4o

Zum Picachos-Projekt und dem Killala-Projekt hat das Unternehmen am 9. September ein Update veröffentlicht. Darin informiert CEO Sundher über die bisherigen Erfolge und kommenden Herausforderungen bei beiden Projekten. So soll unter anderem in der dritten September-Woche mit den Bohrungen in Picachos begonnen werden. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/337fkl2

Am 13. August teilte Brigadier Gold mit, dass man mit den Vorbereitungen für das erste Diamantbohrprogramm im Picachos-Projekt begonnen hat. Der Beginn der Bohrungen wird im September erwartet und soll 5.000 Meter in rund 40 Bohrlöchern umfassen. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/33V0u39


Quelle: https://youtu.be/492hwClkrfk

Brigadier Gold hat am 10. August mitgeteilt, dass man einen definitiven Vertrag auf eine Option zum Erwerb einer 100-Prozent-Beteiligung am Picachos-Projekt unterzeichnet habe. Dieses befindet sich im mexikanischen Bundestaat Sinaloa zwischen dem Panuco-Projekt von Vizsla-Resources und dem Plomosas-Projekt von GR Silver Mining. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2PIztI0

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Berkshire Hathaway per Ende Juni 21 Mio. Aktien im Wert von 563 Mio. USD am Goldproduzenten Barrick Gold gehalten hat. Gleichzeitig hat die Gesellschaft von Investorenlegende Warren Buffet die Beteiligungen an großen Geldhäusern wie Wells Fargo und JP Morgan reduziert. Die Beteiligung an Goldman Sachs wurde vollständig aufgelöst. Marktteilnehmer werten die jüngste Entwicklung bei Berkshire Hathaway auch als Wette gegen die US-Wirtschaft. Es wird erwartet, dass die Schritt des Unternehmens Auswirkungen auf das Investitionsverhalten anderer institutioneller Investoren haben wird.

Brigadier Golds Lage zwischen Vizsla im Norden und GR Silver im Süden dürfte die Aktie anziehen lassen, da Brigadier im Vergleich günstiger bewertet ist, während die Aussichten für die Bohrprogramme, vor dem Hintergrund der Erkenntnisse von Vizsla und GR Silver, gut sind.

Angesichts starker Kursperformances von Unternehmen wie Silvercrest Mining oder Vizsla sind auch die Chancen für Brigadier Gold Ltd. (WKN: A2DNV3) gut. Auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten könnte die Aktie auf 2,50 CAD klettern, was einem Potential von 400 Prozent entspricht. Warum die Aussichten für Brigadier Gold so gut sind, können Sie hier nachlesen: https://bit.ly/31c7R38


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Brigadier Gold Ltd. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Brigadier Gold Ltd. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!



Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Brigadier Gold Limited startet durch!


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel