Studien-Autoren fordern mehr NGOs und „Zivilgesellschaft“ in Talkshows

15.09.2020, 12:40  |  107   |   |   

„Sprachlos sein“ bedeutet ja umgangssprachlich, über etwas so überrascht zu sein, dass es einem zunächst die Sprache verschlägt. Dass die gesellschaftliche und politische Gegenwart auf besondere Weise sprachlos macht, ist bekannt. Man könnte hier sogar selbstreflektierend sagen – so jedenfalls eine Vielzahl von Kommentaren bei TE – dass der Erfolg dieses Portals auch darauf beruht,

Der Beitrag Studien-Autoren fordern mehr NGOs und „Zivilgesellschaft“ in Talkshows erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Alexander Wallasch.

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel