Nikola – ist es so einfach?

Gastautor: Daniel Saurenz
16.09.2020, 06:00  |  332   |   |   

Börse_Dax9000_2_SymbolLiebe Leser, Nikola hat betrogen und damit ein neues Wirecard? Grenke ist Schmu – dann nix wie drauf. Bei aller Liebe – Short-Seller surfen gerade auf der Welle des Wirecard-Misstrauens und des Unvermögens von EY, die gestern noch die Frechheit besassen so zu tun, als hätten sie den Betrug bei Wirecard entdeckt. Peinlich der Laden, aber was soll man da noch sagen. Wir fokussieren uns auf die Volatilität, wollen sie geschickt nutzen an der Nasdaq und beispielsweise auch bei Nikola, zu der wir im Börsendienst momentan fast jeden Tag kommen. Momentan die letzten Trades – plus 80% im Inline-Schein in 2 Wochen. Vola nutzen im EuroStoxx Inliner SR90TP – plus 150% in 8 Wochen. DAX-Trading seit Juni mit Turbos im Turbo-Dienst - kein einziger Verlusttrade. H&M positive Zahlen am Dienstag – unsere Reaktion: Umgehend Inditex long! Natürlich. So denken wir quer, so funktionieren Trades bei uns. Die nächsten könnten auf Grenke, Tesla oder Nikola sein. Allesamt hoch spannend! Und die nächsten Zugänge in unserem Marktwertportfolio – gestartet vor 10 Tagen und alle 8 Titel in Großzahl schon zweistellig vorne? Die nächsten Trades in dieser Spezialauswertung von Feingold Research basierend auf einem Backtesting und vor allem der Markendynamik großer Markeninstitute – all das im Börsendienst, bis 15.9.2020 um Mitternacht noch integriert, danach extra zu vergüten in einer Sparte unseres Dienstes. Denn noch gilt – es ist soweit! Unser NEUES Markenportfolio startete mit der deutlichen Korrektur an der Nasdaq mit den ersten 8 Trades. Genau auf solche Tage haben wir gewartet. Welche Aktien dabei sind? Apple? Tesla? Varta? Keine der genannten! Sondern Aktien, die man auch kennt, aber womöglich nicht direkt drauf kommt. Ausgewertet nach der weltgrößten Markenpotenzial- und Portfolioanalyse. Wer dabei sein möchte – für unsere Abonnenten und solche die es werden wollen ist bis 15.9 das Portfolio im Abo mit drin, danach werden wir es separat ausflaggen. Hier geht es wer mag zum Abodienst

Übrigens – Feingold Research als Börsenbrief feiert 2 Jahre Jubiläum. Ein kleines Geschenk für unsere Abonnenten und einen Appetitmacher wie wir ticken gibt es für alle Neulinge auch in einem 30-Minuten-Mini Training! Was sonst los war bei uns am Trainingstag - hier zu finden 

EURO STOXX 50 Price Index Inline 2.800-3.600 bis 2020/12 (SG) jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel