Concept Medical gibt Aufnahme von Indexpatienten in weltweit erste randomisierte kontrollierte Studie mit sirolimusbeschichtetem Ballon zur Behandlung der oberflächlichen Oberschenkelarterie (SFA) bei pAVK bekannt

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
16.09.2020, 06:06  |  104   |   |   

SINGAPUR, 16. September 2020 /PRNewswire/ -- Concept Medical Inc.,, ein Unternehmen, das sich auf Geräte zur Verabreichung von Medikamenten durch vaskuläre Intervention konzentriert, hat die Aufnahme des ersten Patienten in die FUTURE SFA (Randomized Controlled Trial of First SirolimUs CoaTed Balloon VersUs StandaRd Balloon Angioplasty in The TrEatment of Superficial Femoral Artery and Popliteal Artery Disease) bekannt gegeben.

Enrolment of the first patient in the FUTURE SFA by Dr. Edward Choke and his team at Sengkang General Hospital Singapore.

Der Indexpatient wurde am 11. September erfolgreich in Singapur aufgenommen.

Bei FUTURE SFA handelt es sich um eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, multizentrische Studie zur Bestimmung der Wirksamkeit des sirolimusbeschichteten MagicTouch PTA, verglichen mit der perkutanen transluminalen Angioplastie zur Behandlung von oberflächlichen femoralen und poplitealen arteriellen Erkrankungen.

Die Belastung durch die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) ist weltweit hoch, und angesichts der steigenden Trends bei wichtigen Risikofaktoren wie Alter und Diabetes dürfte die Belastung in den kommenden Jahren noch zunehmen. Im am weitesten fortgeschrittenen Stadium tritt bei den Patienten eine kritische Extremitätenischämie (CLI) auf, was in vielen Fällen mit einer Beinamputation endet.

Gegenwärtiger Standard für die Behandlung einer schweren pAVK ist die Revaskularisierung, bei der meist die Ballonangioplastie zum Einsatz kommt, um das Gefäß freizugeben und den Blutfluss zum Bein wiederherzustellen. Diese Gefäße verstopfen jedoch häufig erneut, was zu wiederholten Eingriffen führt, die oft gefährlich sind und zum Verlust von Gliedmaßen oder sogar zum Tod führen können.

Die lokale Verabreichung von Medikamenten mit arzneimittelbeschichteten Ballons (DCBs) während der Angioplastie kann die Läsionen in der Arterie erfolgreich mit wachstumshemmenden Medikamenten versorgen, mit dem Ziel, das Gefäß länger offen zu halten. Sirolimusbeschichtete Ballons gelten als die nächste Generation von DCBs, und der sirolimusbeschichtete Ballon MagicTouch PTA (SCB) hat sich als eine der vielversprechendsten Transkathetertechnologien zur Verhinderung von Restenose bei erkrankten Arterien erwiesen.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel