Bullishes Seitwärtsinvestment Bayer-Discount Calls mit 33%-Seitwärtschance bis zum Jahresende

Gastautor: Walter Kozubek
16.09.2020, 10:22  |  110   |   |   

Mit Discount-Call-Optionsscheinen auf die Bayer-Aktie können Anleger in den nächsten Monaten auch dann zu beachtlichen Renditen gelangen, wenn die Aktie seitwärts läuft oder wieder leicht nachgibt.

Die Bayer-Aktie (ISIN: DE000BAY0017) konnte sich nach ihrem 41-prozentigen Absturz von 76 Euro (19.2.20) auf bis zu 45 Euro (16.3.20) bis zum 23.6.20 auf bis zu 73,63 Euro erholen. Danach begab sich die Aktie allerdings wieder auf Talfahrt, die am 4.9.20 bei 53,90 Euro ihren vorläufigen Tiefpunkt erreichte. Positive Nachrichten über eine endgültige Beendigung der US-Rechtsstreitigkeiten wirkten sich in den vergangenen Tagen positiv auf den Kursverlauf der Bayer-Aktie aus.

In den neuesten Analysen stufen die Experten der Deutsche Bank und Morgan Stanley die als unterbewertet angesehene Aktie mit einem Kursziel von 82 Euro als kaufenswert ein. Mit Discount-Call-Optionsscheinen auf die Bayer-Aktie können Anleger in den nächsten Monaten auch dann zu beachtlichen Renditen gelangen, wenn sich die optimistischen Expertenprognosen nicht ganz erfüllen, oder die Aktie sogar wieder leicht nachgibt.

Discount-Call mit Cap bei 55 Euro

Der BNP-Discount-Call auf die Bayer-Aktie mit Basispreis bei 45 Euro, Cap bei 55 Euro, BV 1, Bewertungstag 18.12.20, ISIN: DE000PX23ZB2, wurde beim Aktienkurs von 56,60 Euro mit 7,45 – 7,50 Euro gehandelt. Wenn die Aktie am 18.12.20 auf oder oberhalb des Caps notiert, dann wird der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis (55 Cap – 45 Basispreis), im vorliegenden Fall mit 10 Euro zurückbezahlt.

Deshalb ermöglicht dieser Schein in drei Monaten bei einem nahezu gleich bleibenden oder steigenden Aktienkurs einen Ertrag von 33,33 Prozent. Notiert die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechnet sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert wird. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 52,50 Euro wird der Schein mit seinem Kaufpreis von 7,50 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 45 Euro wird er wertlos verfallen.

Discount-Call mit Cap bei 50 Euro

Der BNP-Discount-Call mit Basispreis bei 40 Euro, Cap bei 50 Euro, BV 1, Bewertungstag 18.12.20, ISIN: DE000PX23Y90, wurde beim Aktienkurs von 56,60 Euro mit 8,73 – 8,78 Euro taxiert.

Dieser Schein eröffnet in drei Monaten die Chance auf einen Ertrag von 13,89 Prozent, wenn sich die Bayer-Aktie am 18.12.20 im Vergleich zum aktuellen Aktienkurs nicht mit mindestens 11,66 Prozent im Minus befindet.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Bayer-Aktien oder von Hebelprodukten auf Bayer-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel