artnet AG Artnet Intelligence Report listet die 51 innovativsten Köpfe im Kunstmarkt

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
16.09.2020, 12:38  |  200   |   |   


DGAP-Media / 16.09.2020 / 12:38

Artnet Intelligence Report listet die 51 innovativsten Köpfe im Kunstmarkt

Analyse zu den Folgen der Coronakrise
Weltweit fallende Umsätze bei Kunstauktionen im ersten Halbjahr
Enthüllungsbericht über zeitgenössischen Künstler Amoako Boafo

Berlin/New York, 16. September 2020- Die Artnet AG, das führende Internetunternehmen im internationalen Kunstmarkt, hat in Zusammenarbeit mit dem Art Resources Team der Investmentbank Morgan Stanley die Herbstausgabe 2020 des Artnet Intelligence Report veröffentlicht. Die Redaktion des Kunstnachrichtendienstes Artnet News stellt in der aktuellen Marktanalyse die 51 innovativsten Köpfe der Kunstwelt vor, bewertet die Folgen der Coronakrise und enthüllt exklusiv die Methoden hinter dem Aufstieg des zeitgenössischen Stars Amoako Boafo. Außerdem geben Experten von Morgan Stanley Ratschläge, wie private Sammler Kunst zur persönlichen Finanzplanung nutzen können.

Die Top-Themen:

- Auf der erstmalig veröffentlichten Liste der 51 "Artnet Innovators" finden sich u.a. die Sängerin Solange Knowles und der als "Swizz Beatz" bekannte Hip-Hop-Musiker Kaseem Dean. Knowles nutzt Kunst, um gesellschaftliche Konflikte zu thematisieren. Der auch als Sammler bekannte Dean unterstützt junge Künstler.

- Julia Halperin, leitende Redakteurin von Artnet News, analysiert Auktionsdaten, um die Auswirkungen der Coronakrise auf den Kunstmarkt zu bewerten. Die Umsätze bei Kunstauktionen im ersten Halbjahr 2020 sind gegenüber dem Vorjahr um fast drei Fünftel eingebrochen - der durchschnittliche Verkaufspreis für ein Kunstwerk ging im gleichen Zeitraum um mehr als zwei Fünftel zurück.

- Kunstmarkt-Redakteurin Eileen Kinsella untersucht die Konsequenzen der Corona-Pandemie für das Geschäftsmodell von Auktionshäusern und berichtet über die Hintergründe von Sotheby's erster globaler, live über das Internet übertragener Auktion.

- Wirtschaftsreporter Nate Freeman enthüllt, wie der aus Ghana stammende und in Wien ansässige Maler Amoako Boafo in einem beispiellosen Manöver die Kontrolle über seinen eigenen Markt zurückgewann und an schnellen Geschäften interessierte Spekulanten in die Schranken wies.

Seite 1 von 3
artnet Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Artnet AG – Wachstum auf dem Kunstmarkt
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
30.09.20
30.09.20

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
21.10.20