Crash Grenke Selloff: Die nächste Wirecard?

Gastautor: Jochen Stanzl
16.09.2020, 12:50  |  804   |   |   

Kaum ist das Medienecho im Fall Wirecard etwas verstummt, gerät ein weiteres deutsches Finanzunternehmen in den Fokus von Hedgefonds, die darauf aus sind unredliches Verhalten aufzudecken. Diesmal steht der Leasinganbieter Grenke aus Baden-Baden im Blickpunkt. Das Unternehmen ist Mitglied im MDax und besteht seit 1978. Was ist hier im Busch? Was der Markt daraus macht und wo die nächsten Unterstützungen in diesem Abverkauf liegen erfahren Sie in unserer Analyse, die wir auf der Marktanalysen-Seite von CMC Markets veröffentlicht haben. Analyse hier aufrufen!

GRENKE Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel