BASF Long 83 Prozent Chance

16.09.2020, 21:33  |  607   |   |   

BASF dürfte bei Dividendenjägern gefragt sein, nachdem das Unternehmen gemessen am gestrigen Kurs eine Dividendenrendite für 2020 von 5,37 % bietet. Auch bei der Kursentwicklung sehen Analysten noch Potenzial nach oben. Beides Faktoren, die unterstützend auf den Aktienkurs von BASF wirken. Auch strategisch betrachtet versucht BASF Zukunftsfelder zu besetzen. Im Speziellen handelt es sich um ein Werk in der Lausitz, das Kathodenmaterialien für Batterien von Elektrofahrzeugen herstellen wird. Eine ständige Erneuerung ist von Nöten, weil BASF auch in schrumpfenden Geschäftsfeldern tätig ist. So musste die BASF-Tochter Wintershall Dea einen Gewinneinbruch hinnehmen, nachdem die Gas- und Ölpreise in den Keller wanderten. Eine 800 Millionen schwere Abschreibung in diesem Zusammenhang hat das Ergebnis von BASF im zweiten Quartal in die roten Zahlen gedrückt.
.
Zum Chart
.
Im Vergleich zur Dynamik der Technologieaktien arbeitet sich der BASF-Kurs langsam aber stetig wieder nach oben. Seit dem Tief Mitte März konnte der Titel um rund 46 % hinzugewinnen und liegt aktuell zwischen der unteren Begrenzung des intakten Aufwärtstrends und der wichtigen Marke von 57,64 Euro. Bis zur Überwindung dieses Widerstandes sind es noch knappe 6 % nach oben und dieses Level sollte das Papier etwas länger beschäftigen. Im Falle einer schnelleren Erholung der globalen Wirtschaft sollten auch die einzelnen Segmente wieder an Umsatz zulegen. In diesem Szenario bietet der Chemieriese überproportionales Kurspotential. Wie groß dieses Potential ist, zeigt der Blick auf den längerfristigen Chart. Im Januar 2018 knackte der BASF-Kurs beinahe die 100 Euro-Marke. Vor diesem Hintergrund sollte der Widerstand bei 57,64 Euro mittelfristig überwunden werden. Die Unterstützung bei 48,72 Euro wurde auch durch die Q2 Zahlen vom Juli untermauert und liefert ein weiteres Argument für eine Long-Strategie.

BASF (Tageschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 57,64 // 64,18 Euro
Unterstützungen: 48,72 // 43,34 Euro
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: BASF - jetzt einsteigen?
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
18:44 Uhr
03.10.19