DGAP-News MorphoSys und I-Mab geben die FDA-Genehmigung des IND-Antrags für MOR210/TJ210 bei Patienten mit fortgeschrittenem Krebs bekannt (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
17.09.2020, 22:03  |  282   |   |   

MorphoSys und I-Mab geben die FDA-Genehmigung des IND-Antrags für MOR210/TJ210 bei Patienten mit fortgeschrittenem Krebs bekannt

^
DGAP-News: MorphoSys AG / Schlagwort(e): Sonstiges
MorphoSys und I-Mab geben die FDA-Genehmigung des IND-Antrags für MOR210/TJ210 bei Patienten mit fortgeschrittenem Krebs bekannt (News mit Zusatzmaterial)

17.09.2020 / 22:03
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

MorphoSys und I-Mab geben die FDA-Genehmigung des IND-Antrags für MOR210/TJ210 bei Patienten mit fortgeschrittenem Krebs bekannt

Beginn der klinischen Phase 1-Studie in Q4 2020 erwartet

PLANEGG/MÜNCHEN und SHANGHAI, China, 17. September 2020 - MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment, MDAX & TecDAX; NASDAQ: MOR) und I-Mab (Nasdaq: IMAB) gaben heute gemeinsam bekannt, dass die US-amerikanische Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) den IND (Investigational New Drug)-Antrag für MorphoSys' humanen anti-C5aR1-Antikörper MOR210/TJ210 zur Behandlung von Patienten mit rezidivierten oder refraktären fortgeschrittenen soliden Tumoren genehmigt hat. Die klinische Phase 1-Studie, die die Sicherheit, Verträglichkeit, Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von MOR210/TJ210 untersucht, kann beginnen.

MOR210/TJ210 ist ein hoch differenzierter monoklonaler Antikörper, der gegen den Komplementfaktor C5a-Rezeptor 1 (C5aR1) gerichtet ist. Tumor- und Stromazellen produzieren C5a, das immunsuppressive Zelltypen wie myeloide Suppressorzellen (MDSCs), M2-Makrophagen und Neutrophile über C5aR1 anzieht. C5aR1 wird auf ihrer Oberfläche exprimiert und trägt zu einem feindlichen Tumor-Milieu gegenüber T-Zellen bei. MOR210/TJ210 scheint die Wechselwirkung zwischen C5a und C5aR1 durch Bindung an C5aR1 zu blockieren und die Migration von Suppressorzellen zu verzögern. In präklinischen Studien konnte gezeigt werden, dass MOR210/TJ210 in Kombination mit
Immun-Checkpoint-Inhibitoren eine starke Antitumoraktivität ausübt.

"MOR210/TJ210 hat in präklinischen Studien ermutigende Ergebnisse gezeigt. Wir freuen uns darauf, MOR210/TJ210 nun in eine klinische Studie zu überführen, die es uns ermöglichen wird, die Sicherheit und Verträglichkeit von MOR210/TJ210 und den potentiellen klinischen Nutzen für Krebspatienten weiter zu untersuchen", sagte Dr. Joan Shen, Chief Executive Officer von I-Mab.

Seite 1 von 6
Morphosys Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel