Finnland-Upgrade Ressource auf einem Schlag verdoppelt!

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
18.09.2020, 05:16  |  35423   |   

Von der FED-Sitzung am Mittwoch gab es wie eigentlich erwartet keine großen Impulse. Allerdings wurden unterm Strich die langfristig positiven Aussichten für die Edelmetalle bestätigt.

 

Die Zinssätze bleiben unverändert bei 0 % bis 0,25 %, wobei eine Inflation von mindestens 2 % angestrebt wird. Zudem wolle man durch den Kauf von Vermögenswerten die Wirtschaft weiter stützen.

 

Für die Edelmetalle alles in allem keine schlechten Nachrichten, weshalb wir weiterhin von steigenden Preisen ausgehen. Davon werden auch die Edelmetallunternehmen profitieren, erst recht, wenn sie solche Bomben-News veröffentlichen wie es Mawson Gold getan hat.

 

 

 

Die jüngste Unternehmensmeldung von Mawson Gold (ISIN: CA5777891006 / TSX-V: MAW) ist wirklich wieder ein Knaller! Die muss man einfach wissen, da das Unternehmen einen großen Meilenstein erreicht hat! Noch vor kurzem kündigte der CEO das Erreichen wichtiger Meilensteine an, und prompt wird auch schon das erste Mal geliefert! Nicht nur dass die bisherigen Arbeiten im vorgegebenen Zeit- und Kostenplan blieben, so präsentierte das Unternehmen auch noch Explorationsnews, die sich gewaschen haben, und bestätigen, dass sich die harten Arbeiten der vergangenen Monate amortisiert haben! Denn Mawson hat die aktuelle Ressource seiner Finnland-Liegenschaft „mal eben“ verdoppelt.

 

Während die frühere Ressource aus den Bereichen ‚Raja, Palokas‘ und ‚South Palokas‘ sowie ‚Rumajärvi‘ im Dezember 2018 noch mit 4,3 Millionen Tonnen Erz mit durchschnittlich 2,3 g/t Gold und 430 ppm Kobalt berechnet wurde, ergeben die neuesten Berechnungen Werte von 9 Millionen Tonnen Erz mit durchschnittlich 2,1 g/t Gold und 570 ppm Kobalt.

 

Quelle: Mawson Gold

 

Das heißt also, Mawson Gold verfügt schon jetzt über eine bestätigte Ressource von mehr als 700.000 Unzen Gold!

 

Daraus errechnet sich eine Mineralisierung von durchschnittlich 2,5 g/t Goldäquivalent für 716.000 Unzen Goldäquivalent bei einem ‚cut-off‘ von 0,3 g/t Goldäquivalent im Tagebau und 1,1 g/t Goldäquivalent im Untertagebau. Als Goldpreis wurden 1.694,- USD pro Unze und als Kobaltpreis 17,28/lb USD in der Berechnung angesetzt.

 

Quelle: Mawson Gold

 

Wenn Mawson dieses Tempo beibehält, könnte schon noch vor Ende der nächsten Bohrkampagne die 1 Mio. Unzen Gold-Marke deutlich hinter sich gelassen werden!

 

Mit dieser Nachricht kommen das Management und die Geologen ihrer Vermutung einen signifikanten Schritt näher, dass es sich bei dem Projekt um ein noch deutlich größeres Ziel handelt als zunächst angenommen wurde!

 

Quelle: Mawson Gold

 

Auch die Investoren können weiter aufatmen, da diese neue Ressource schon wieder viel Risiko aus dem Projekt nimmt! Diese Entwicklung werden natürlich auch die benachbarten Produzenten auf dem Schirm haben, was zwangsläufig die Frage aufwirft, wie lange wird man hier noch warten bis man zuschlägt. Denn eins ist klar, jeder Bohrtreffer macht die Firma wertvoller und bei einer Übernahme teurer! Und mit weiteren Volltreffern kann definitiv jederzeit gerechnet werden.

 

Denn die Geologen gehen davon aus, dass die vorgefundenen hochgradigen Trends an den Schnittlinien zwischen reaktiven Wirtsgesteinen und steil bis vertikal einfallenden, bruchkontrollierten hydrothermalen Veränderungen sich noch in alle Richtungen weiter ausdehnen!

 

Quelle: Mawson Gold

 

Doch statt den Erfolg gebührend zu feiern, geht es sofort mit Vollgas weiter! Denn bereits für den Dezember wird ein weiteres, großes Bohrprogramm mit fünf Bohrgeräten geplant, das nun akribisch ausgearbeitet wird, um schnellstmöglich weitere Fakten zu schaffen! Daher sollte schon zeitnah ein länger andauernder Newsflow beginnen, der abermals das Potenzial für eine deutliche Ressourcenerweiterung hat und damit einhergehend eine nochmalige grundlegende Neubewertung der Aktie nach sich ziehen sollte!

 

Das „zweistufige“ 20 Bohrkilometer lange Programm soll zum einen die hochwertigen Ressourcenbereiche bestätigen und wiederkehrende hochgradige Zonen identifizieren, und zum anderen, Zielgebiete in der Nähe von bereits gebohrten Ressourcenbereichen testen. Zudem sollen noch die Tiefenerweiterungen der unterirdischen Ressourcenbereiche getestet und historische Bohrungen überprüft werden. Damit bietet sich also genügend Spielraum, für weitere Kurstreibende Nachrichten!

 

Finanziell stellt das aggressive Explorationsprogramm für das Unternehmen kein Problem dar, da man im Vorfeld genügend Geld eingeworben hat, um das zunächst geplante aggressive Wachstum zu finanzieren.

 

Aufgrund der jüngsten Korrektur der Aktie erscheint uns Mawson Gold mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung von nicht einmal 109 Mio. CAD deutlich zu günstig bewertet. Denn das Unternehmen hat ja mit seinen hochkarätigen Australien- und USA-Projekten noch deutlich mehr zu bieten!

 

 

Fazit:

 

Bei Mawson können wir davon ausgehen, dass zukünftig eine Flut von Unternehmensnachrichten sowohl aus Finnland wie auch aus Australien zu erwarten ist, die die letzten Monate des Jahres nochmals richtig spannend machen werden!

 

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/-. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Mawson Gold Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
20.10.20