Nebenwerte erweitern das Chancenfeld in den Schwellenmärkten

Gastautor: Simon Weiler
19.09.2020, 09:06  |  108   |   |   

Aktienanleger in Schwellenländern (Emerging Markets, EM) konzentrieren sich in der Regel auf Standardwerte. Kleinere Unternehmen können jedoch dazu beitragen, eine EM-Allokation zu erweitern, indem sie eine unterschiedliche Mischung von Engagements über Länder und Sektoren hinweg anbieten – und sie können Potenzial für einen höheren Mehrwert bieten.

EM-Aktienanleger sind mit einer sich rasch verändernden Marktlandschaft konfrontiert. Einige Länder kommen mit den Auswirkungen von COVID-19 besser zurecht als andere. Angesichts der Pandemie- und Entglobalisierungstrends sind Unternehmen dabei, ihre Lieferketten neu zu konfigurieren. Und die Bemühungen zur Modernisierung der Volkswirtschaften eröffnen vielen Unternehmen neue Wachstumsperspektiven. Diese Trends schaffen einen fruchtbaren Boden für weniger bekannte EM-Aktien mit kleinerer Marktkapitalisierung, die Anlegern andere Performancemuster und Risikostrukturen bieten.

Nebenwerte führen zu anderen EM-Engagements 

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen
Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel