Barings-Chefstratege: Wie schnell werden die drei größten Narben der Pandemie heilen?

Gastautor: Simon Weiler
19.09.2020, 02:34  |  117   |   |   

„Während die Welt lernt, mit der anhaltenden Zahl von COVID-19-Fällen umzugehen, scheinen die Märkte in dieser Woche ihre Aufmerksamkeit auf einfache alte makroökonomische Daten und politische Nachrichten zu richten.  Was die Daten angeht, so war die Erholung bisher stärker als die meisten Erwartungen für das Frühjahr, denn die chinesischen Unternehmensgewinne steigen, die europäischen Volkswirtschaften expandieren und die Arbeitsplätze in den USA kehren zurück. Nun bleibt jedoch die Frage, wie schnell die drei größten Narben der Pandemie heilen werden.

An der politischen Front bleiben die meisten Augen auf den Kongress gerichtet, um die Aussichten auf ein neues Konjunkturpaket zu beurteilen. Diese Aussichten sind seit dem Sommer gesunken, aber es scheint möglich, dass ein Abkommen noch vor der Wahl zur Abstimmung kommt. Andernfalls scheint es für viele einfacher zu sein, während der Lame Duck-Sitzung vor Jahresende eine Einigung zu erzielen.

Insgesamt sieht es so aus, als sei der Aufschwung da und gut gefestigt, aber wir leben weiterhin in einer Welt des langsamen Wachstums und der niedrigen Renditen, was ein sorgfältiges Verständnis der säkularen Veränderungen erfordert, die bereits vor der Krise im Gange waren: technologischer Wandel, Homeoffice, Online-Käufe und die Sorge um ESG.

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen
Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel