Rock Tech Lithium Inc. „Battery Days“ - Auto-Akkus werden immer besser

Nachrichtenquelle: IRW Press
21.09.2020, 10:40  |  582   |   |   

 

 

 

Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt

Mit großer Spannung wird der Battery Day von Tesla am 22. September erwartet. Man kann sicher sein, dass Tesla-Chef Elon Musk das große Interesse an der Veranstaltung nutzt, um neue Entwicklungen nicht nur bekannt zu geben, sondern regelrecht zu zelebrieren. Doch bereits im Vorfeld gab es eine Reihe guter Nachrichten für Elektroautos beziehungsweise deren Batterien.

 

Bislang gelten die Akkus als zu groß und zu teuer und die Reichweite als zu gering. Doch das Tempo der Verbesserungen ist hoch. So gibt VW die Reichweite seines neuen elektrischen Kompaktwagens ID.3, der seit Anfang September ausgeliefert wird, nach dem Standard WLTP mit 420 Kilometern (rund 260 Meilen) an. Tatsächlich hat es ein VW-Tester schon geschafft, mit einer batterieschonenden Fahrweise 530 Kilometer (circa 330 Meilen) weit bis ins schweizerische Schaffhausen zu kommen. Der erste vollelektrische SUV von BMW, der ix3, der Ende des Jahres in China und 2021 in Europa auf den Markt kommen soll, verfügt sogar über eine reguläre WLTP-Reichweite von 520 Kilometern. Wie kaum anders zu erwarten ist aber auch hier Tesla führend. Das Model 3 Long Range muss erst nach 560 Kilometern (350 Meilen) zum Stopp an die Ladesäule. Und im vergangenen Jahr durchbrach das Model S die Marke von 400 Meilen, was in etwa 640 Kilometern entspricht.

 

Neue technologische Durchbrüche

Damit ist jedoch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Eine Gruppe von Forschern von der Dalhousie University in Kanada erreichte mit Lithium-Metall-Zellen einen Durchbruch. Im Vergleich zu Lithium-Ionen-Zellen können sie beim gleichen Platz beziehungsweise Gewicht rund 60 Prozent mehr Strom speichern. Allerdings gibt es noch einen Haken: die Zahl der Ladezyklen. Die Forscher konnten diese zwar zuletzt von 50 auf 200 vervierfachen. Doch das reicht natürlich bei Weitem noch nicht aus.

 

Wahrscheinlich schon vorher dürften Feststoffbatterien kommen, die ebenfalls eine sehr viel größere Reichweiten ermöglichen. Toyota hat entsprechend ausgestatte Serienfahrzeuge schon für 2025 angekündigt. Eigentlich wollte der Autokonzern die Technologie schon bei den Olympischen Spielen in diesem Jahr vorstellen.

Seite 1 von 2
Rock Tech Lithium Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
07.10.20