Aktien Frankfurt DAX auf Talfahrt – Rasanter Sturz aus dem Aufwärtstrend

Gastautor: Jochen Stanzl
21.09.2020, 17:05  |  1790   |   |   

Was nach dem ersten Kursrutsch Anfang September, ausgelöst durch das Einknicken der heiß gelaufenen US-Technologiewerte, noch nicht klar war, ist heute Gewissheit geworden: Die Korrektur vor gut drei Wochen war der Anfang einer größeren Marktbereinigung. In der Zwischenzeit haben wir den Versuch gesehen, die großen Aktien und Indizes noch einmal auf höhere Hochs zu hieven, aber dieser war nicht von Erfolg gekrönt. Mit der Gewissheit, dass der Bullenmarkt für den Moment nicht fortgesetzt werden kann, geht es jetzt rasant abwärts.

Auch die Unterstützung bei 12.750 Punkten im Deutschen Aktienindex kann wohl nicht gehalten werden. Damit dürfte das deutsche Börsenbarometer den US-Indizes heute aus technischer Sicht in eine Trendwendeformation folgen. Statt höherer Hochs hat es tiefere Tiefs gegeben und das markiert in der Regel das vorläufige Ende eines Aufwärtstrends. Die Anleger, die nach der Korrektur Anfang September eingestiegen sind, in der Hoffnung, dass der Trend nach oben anhält, haben heute die Nerven verloren. Teilweise sehen wir ziemlich heftige Kursverluste bei Einzelaktien, was auf Stop-Loss-Orders hindeutet, die in Serie gerissen werden. 
 
Monatelang sind alle durch die gleiche Tür in den Aktienmarkt geströmt, jetzt wollen alle möglichst zur gleichen Zeit durch die gleiche Tür wieder nach draußen. Dass es dabei unruhig werden würde, war zu erwarten – heute gab es die Bestätigung dafür.

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel