Marktbericht LS-X am Abend: Roter Wochenstart im DAX

Marktbericht LS-X am Abend Roter Wochenstart im DAX

Anzeige
21.09.2020, 18:10  |  226   |   

Ein sehr roter Wochenstart drückte heute verschiedene Assetklassen. Nicht nur der DAX verlor massiv, sondern auch Gold uns insbesondere Silber standen auf der Verkaufsliste der Anleger. Was waren die Hintergründe?

Den Wochenstart hätte man sich als Anleger nicht schlechter vorstellen können. Gleich zum Handelsstart fielen im DAX die 13.000 und später weitere Marken. Doch nicht nur Aktien wurden verkauft, auch Gold und Silber. Wir blicken hier auf die Ereignisse des Tages.

 

Kursverfall nach dem eigentlichen Verfallstag

 

Mit einem schwachen Tagesstart wartete der DAX direkt unter der 13.000er-Marke auf und brach damit das Tief vergangener Woche. Nicht nur die bekannte Kurs-Range der Vorwochen war damit unterschritten, sondern mit der 13.000 auch eine psychologische Marke. Ab diesem Punkt trennten sich Anleger erst einmal weiter von Aktien und wenig später unterschritt der Aktienindex die 12.900 die 12.800 und bis zum Mittag sogar die 12.700.

Auf eine Erholung an der Wall Street konnte man nicht setzen. Auch in den USA fielen die Kurse weiter und erreichten zwischenzeitlich im Dow Jones ein Minus von mehr als 800 Punkten. Insbesondere Technologiewerte zählten zu den Verlierern. Eine Nikola-Aktie ohne Chef und einw eiteres Zauziehen um TikTok mit den Playern Oracle und Microsoft sorgten für Unruhe am Markt.

Zudem kehren die Corona-Ängste an die Märkte zurück. Ein weiterer "Lockdown" wird in einigen Regionen nicht ausgeschlossen. So sprach Großbritanniens Gesundheitsminister Matt Hancock von einem "Wendepunkt" und auch in Spanien und Frankreich wird offen über Beschränkungen diskutiert, die über einzelnen Stadtteile hinausgehen.

Damit waren genug Impulsgeber für einen schwachen Markt gegeben, welcher auch auf Silber und Gold durchschlug.

 

Auf eine solch stärkere Bewegung warteten Marktbeobachter seit Wochen. Darüber sprachen wir am Morgen mit unserem Händler:

 

 

Eine leichte Erholung im DAX vor Handelsende wurde wieder abverkauft. So schloss der Index im XETRA-Handel mit einem Minus von 573 Punkten und folgenden Parametern:

 

Eröffnung 12.998,90PKT
Tageshoch 12.998,90PKT
Tagestief 12.505,16PKT
Vortageskurs 13.116,25PKT

 

Dax Chartbild zeigt heute direkt den Druck auf den Gesamtmarkt an:

 

 

Nachbörslich gibt es gerade eine kleine Erholung im Dow Jones, doch bis zur Gewinnzone ist er mit einem Abstand von den Tiefs von rund 150 Punkten noch immer sehr weit entfernt.

Gab es unter den DAX-Aktien auch Gewinner?

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Nach einem solch starken Minustag wundert es nicht, dass alle DAX-Werte im Minus notieren. Es gibt daher vielmehr eine reine Flop-Liste zu präsentieren:

 

 

Angeführt wird diese von der Deutschen Bank, welche sogar zweistellige Verluste hinnehmen musste. Hintergrund waren Daten des US-Finanzministeriums. Hierbei sollen Banken in den vergangenen Jahren eine größere Menge von "verdächtigem Geld" bewegt haben. Die Anzeichen könnten in Richtung Geldwäsche abzielen und belasteten den ganzen Sektor.

Auch die Aktien von Volkswagen gerieten unter Druck. Der Volkswagen-Chef Herbert Diess warnte bei einer Verschärfung der CO2-Richtlinien durch die EU-Kommission vor weiter notwendigem Stellenabbau. Dies wirke sich auf die ganze Branche aus, so dass hier auch Zulieferer wie Continental entsprechend Vorsorgen müssen. Continental baut bereits massiv Stellen ab.

 

Diesen Handelstag sieht man nun im mittelfristigen DAX-Chartbild deutlich.

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Nach dem eigentlichen Verfallstag kam Bewegung in den Markt und eine Entscheidung scheint gefallen. So rutschte der DAX nicht nur aus dem Freitag skizzierten Dreieck, sondern direkt in die alte Konsolidierungszone zwischen 12.520 und 13.750 Punkte:

 

 

Ob sich hier am Dienstag direkt eine Gegenbewegung andeutet oder diese Verkaufswelle fortgesetzt wird, besprechen wir morgen in der Vorbörse gerne erneut mit unserem Händler. Folgen Sie bei Interesse gerne unserem youtube-Kanal der LS-Exchange gegen 9.00 Uhr für die nächste Sendung.

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel