Elon Musk dämpft Erwartungen vor Teslas Battery Day - Aktie sackt ab (TSLA)

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
22.09.2020, 09:31  |  761   |   
Los Angeles 22.09.20 - Die Aktie von Tesla liegt nachbörslich unter deutlichem Abgabedruck, nachdem CEO Elon Musk mitteilte, dass die am heutigen Battery Day vorgestellten Technologien erst später verfügbar sein werden.

Die Erwartungen an Tesla am heutigen Battery Day könnten größer kaum sein. Dies wurde zuletzt offenbar auch CEO Elon Musk bewusst, der in der Nacht per Tweet mitteilte, dass der Battery Day die langfristige Produktion und hier vor allem den Semi, den Cybertruck und den Roadster betreffe.

Gleichzeitig sagte Musk, dass das Vorgestellte kein ernstzunehmendes Produktionsvolumen bis 2022 erreichen werde.

In einem weiteren Tweet sagte Musk, dass man künftig mehr und nicht weniger Batterien von Panasonic, LG und CATL und möglichen anderen Partnern beziehen wolle. Diese seien aber selbst bei der vollen Auslastung der Kapazitäten nicht in der Lage, die zu erwartenden Engpässe nach 2022 und darüber hinaus zu verhindern, weshalb Tesla selbst tätig werden wolle.

In einem letzten Tweet, der erst vor wenigen Minuten kam, schrieb Musk, dass die großen Herausforderungen der Skalierung von Technologie nicht ausreichend verstanden werden. Es sei 1.000 Prozent bis 10.000 Prozent schwerer als ein paar Prototypen zu bauen. „Die Maschine, die die Maschine baut, ist viel schwer als die Maschine selbst“, so Musk.

Tesla verlieren nachbörslich 5,9 Prozent auf 423,04 USD.



Tesla Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel