Umfrage 68 Prozent hatten Corona-Warn-App noch nie installiert

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
23.09.2020, 06:00  |  221   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - 100 Tage nach Start der Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts (RKI) hat sie die deutliche Mehrzahl der Bundesbürger noch nie benutzt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und n-tv. Demnach geben 68 Prozent der Befragten an, die Corona-Warn-App noch nie installiert zu haben.

Ein Drittel der Bundesbürger (30 Prozent) haben die App derzeit auf dem Smartphone installiert. Zwei Prozent hatten die App zwar installiert, haben sie aber zwischenzeitlich schon wieder deinstalliert. Überdurchschnittlich häufig geben die Anhänger der CDU/CSU (45 Prozent), der SPD (40 Prozent) und der Grünen (39 Prozent) an, die Corona-Warn-App installiert zu haben. Dass sie die Corona-Warn-App nicht installiert haben und auch noch nie hatten, geben insbesondere die Anhänger der AfD an (86 Prozent). Bei der Frage danach, für wie hilfreich sie die App halten, geben 35 Prozent der Bundesbürger an, die Corona-Warn-App bei der Eindämmung des Coronavirus für sehr oder eher hilfreich zu halten. 58 Prozent allerdings halten die App für weniger bzw. gar nicht hilfreich. Dass die App bei der Eindämmung des Coronavirus hilfreich ist, glauben insbesondere diejenigen, die die App derzeit auf ihrem Smartphone installiert haben. Von denen, die die App nicht installiert haben, glauben nur wenige, dass diese bei der Eindämmung des Coronavirus Wirkung zeigen könnte. Nur sieben Prozent derjenigen, die die Corona-Warn-App installiert haben oder hatten, geben an, bereits über die App darüber benachrichtigt worden zu sein, dass sie sich in unmittelbarer Nähe zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person aufgehalten haben. Und kaum jemand derjenigen, die darüber benachrichtigt wurden, ist daraufhin in Quarantäne gegangen (ein Prozent). Jeder vierte Befragte (26 Prozent), der die Corona-Warn-App installiert hat oder hatte, fühlt sich mit dieser App besser vor dem Coronavirus geschützt als ohne die App. Bei der großen Mehrheit (82 Prozent) der App-Nutzer allerdings ist dies nicht der Fall. Verbindung der Corona-Warn-Apps der EU-Länder Die große Mehrheit aller Befragten (71 Prozent) fände es laut der aktuellen Forsa-Umfrage sinnvoll, wenn alle länderspezifischen Corona-Warn-Apps der EU-Länder miteinander verbunden wären. Knapp ein Viertel (23 Prozent) hielte das für wenig oder gar nicht sinnvoll. Für die Erhebung befragte Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL am 17. und 18. September 2020 insgesamt 1.003 Personen.

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel