Barmer Operationen öfter in erfahrenen Kliniken machen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.09.2020, 05:40  |  137   |   |   

BERLIN (dpa-AFX) - Die Barmer Krankenkasse dringt auf grundlegende Verbesserungen bei der Qualität von Operationen in Kliniken. "Eingriffe sind in der Regel sicherer, wenn Chirurgen und das interdisziplinäre Team mit der Patientenversorgung vor und nach der Operation viel Erfahrung haben", sagte Vorstandschef Christoph Straub. Vor allem komplizierte OPs sollten in Kliniken mit hohen Fallzahlen der jeweiligen Eingriffe gemacht werden. Wichtig seien auch Teams verschiedener Fachrichtungen und eingespielte Abläufe. Gebraucht werde ein "Masterplan für mehr Wettbewerb um Qualität".

Laut einer Analyse, die die Kasse am Donnerstag vorstellen will, hätte eine Bündelung in Kliniken mit größerer Erfahrung erhebliche Effekte. So könnten beim Entfernen von Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs in zehn Jahren knapp 3800 Todesfälle verhindert werden, wenn OPs in Kliniken mit hoher Fallzahl gemacht würden. Es gebe aber immer noch viele Eingriffe in Krankenhäusern, die mit bestimmten Fällen vergleichsweise wenig Erfahrung haben./sam/DP/zb

Seite 1 von 2
Rhoen-Klinikum Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel