Robeco SI Opener: Verlust von Biodiversität stellt größeres Risiko dar als der Klimawandel

Gastautor: Simon Weiler
24.09.2020, 12:05  |  119   |   |   

Das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Elemente hat dafür gesorgt, dass die Erde seit Jahrmillionen bewohnbar ist. Doch die Biodiversität nimmt heute schneller ab als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt in der Geschichte der Menschheit: Das Artensterben vollzieht sich gegenwärtig mit einem zehn bis mehrere hundert Mal so hohen Tempo wie im Durchschnitt der letzten 10 Millionen Jahre.

Deshalb warnen Wissenschaftler, dass wir uns mitten im „sechsten massenhaften Artensterben“ befinden. Das Stockholm Resilience Centre (SRC) erforscht Bedrohungen für von diesem Institut so bezeichnete „planetare Belastungsgrenzen“. Die schwedische Forschungseinrichtung definiert diese Grenzen ausgehend von neun Prozessen, durch welche Menschen „die Stabilität und Widerstandsfähigkeit des Systems Erde regulieren“ können. Innerhalb dieser Grenzen kann der Planet weiter gedeihen und den Bedürfnissen der Menschheit gerecht werden.

Abbildung 1 zeigt, in welchem Zustand sich die Erde nach den Forschungsergebnissen des SRC befindet. Sie zeigt auch, dass die anhand der Aussterberate (ausgestorbene Arten pro einer Million Arten und pro Jahr) gemessene Unversehrtheit von Biosphären hochgradig gefährdet ist und die Belastungsgrenze bereits überschritten wurde. Da auch bei den biogeochemischen Kreisläufen (Stickstoff und Phosphor) die Grenzen überschritten wurden, wissen wir nicht, wie die Ökosysteme reagieren werden.

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel