Mawson gibt bekannt, dass Kernbohrungen und geophysikalische Untersuchungen in Finnland im Gange sind

Nachrichtenquelle: IRW Press
24.09.2020, 21:45  |  538   |   |   

 

Vancouver, Kanada - Mawson Gold Limited („Mawson“ oder das „Unternehmen“ - https://www.commodity-tv.com/play/mawson-gold-nine-drill-rigs-turning- ...) (TSX: MAW) (Frankfurt: MXR) (PINKSHEETS: MWSNF) gibt bekannt, dass ein Kernbohrgerät zum Goldprojekt Rajapalot (100 % Mawson) in Finnland mobilisiert wurde. Darüber hinaus werden derzeit geophysikalische elektromagnetische Untersuchungen („EM“) durchgeführt.

 

Die wichtigsten Punkte:

 

-          In den ganzjährig genehmigten Bohrgebieten Hirvimaa und East Joki wird zurzeit gebohrt.

-          Das Bohrprogramm überprüft eine Kombination aus Base-of-Till-Goldanomalien (Anomalien ab der Basis des Geschiebemergels), Leitern, die in Daten luftgestützter VTEMplus- und bodengestützter elektromagnetischer TEM-Untersuchungen erkannt wurden, und der geschlussfolgerten Position des stratigrafischen Wirtsgesteins der Gold-Kobalt-Vererzung (Abbildung 1):

-          Hirvimaa bildet eine 3 km lange Zielzone, die 500 m nordöstlich des Ressourcengebiets Palokas liegt.

-          East Joki bildet eine 2 km lange Zielzone, die 1.000 m nordöstlich des Ressourcengebiets Raja liegt.

-          In den nächsten zwei Monaten ist ein erstes 2.000 m umfassendes Bohrprogramm geplant.

-          Von Mitte bis Ende Dezember 2020 ist ein 20 km umfassendes Bohrprogramm mit 5 Bohrgeräten geplant, dessen Ziel die Erweiterung der im September 2020 veröffentlichten Mineralressource ist. Diese Ressourcenschätzung verdoppelte die 20 Monate zuvor veröffentlichte Ressource.

-          Geophysikalische elektromagnetische („EM“) Untersuchungen sind noch im Gange und decken den gesamten Trend sowohl in Hirvimaa als auch in Eastern Joki ab.

 

Herr Hudson, Chairman und CEO, erklärt: „Dies ist die erste Saison, in der wir unser geologisches und geophysikalisches Verständnis des Mineralsystems Rajapalot vollständig auf die Sommerbohrgebiete in Hirvimaa und East Joki anwenden konnten. Es gibt keinen Mangel an geologischen Hinweisen, dass sich die Vererzung in diesen zu 99 % mit Geschiebemergel bedeckten Gebieten fortsetzen könnte. Dazu gehören auch mittels Bohrungen beprobte Felsblöcke mit Vererzungen des Palokas-Typs in Hirvimaa (0,6 m mit 21,3 g/t Gold und 0,8 m mit 13,1 g/t Gold) und Base-of-Till Bohrungen (Bohrungen ab der Basis des Geschiebemergels) mit anomalen Gehalten zusammen mit den bodengestützten elektromagnetischen Leitern, die wir jetzt erstellen (Abbildung 1). Zu jedem Zeitpunkt könnte eine Entdeckung in diesen Bereichen die Situation völlig verändern, was uns das ganze Jahr über Bohrungen ermöglichen würde. In der Zwischenzeit freuen wir uns auf den Beginn des Bohrprogramms mit 5 Bohrgeräten im Dezember in unseren Winterbohrgebieten in Finnland und auf die ersten Ergebnisse der 2 Bohrgeräte, die derzeit in Victoria, Australien, in Betrieb sind.“

Seite 1 von 3
Mawson Gold Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Diskussion zu Mawson Resources
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
23.10.20